Sportlerehrung 2018

Am vergangenen Donnerstag, dem 15. November fand die diesjährige Sportlerehrung des VfL Horneburg in der Gemeindehalle Hermannstraße statt. Nachdem die Veranstaltung im letzten Jahr ausgefallen war, wurde beschlossen, die Erfolge verschiedener Einzelsportler und Mannschaften in diesem Jahr wieder zu preisen. 

 

Nach der Eröffnung, welche die jungen Turnerinnen zur Demonstration der Jugendarbeit des VfL Horneburg übernahmen, war zunächst die größte Sparte des Vereins dran. Die Handballer konnten im letzten Jahr in nahezu allen Altersklassen Erfolge vorweisen. Zum einen haben die 1. Herren den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft, allerdings konnten auch die 3. Damen, weibliche B-Jugend, männliche C-Jugend, weiblichen C-Jugend und männliche E-Jugend den ersten Platz in ihren jeweiligen Ligen belegen. Des weiteren stellt der VfL Horneburg einige Kaderspieler der Auswahlmannschaften, welchen eine besondere Ehre zuteilwurde. Die Sparte Handball freut sich alles in allem über eine erfolgreiche Saison 2017/18.

 

Doch auch die Leichtathleten waren sowohl im Jugendbereich, als mit dem ein oder anderen Erwachsenen sehr erfolgreich. So wurden vor allem im Hammerwerfen viele Erfolge geehrt, allerdings konnte im Sprint auch die erste Bronzemedaille bei einer Deutschen Meisterschaft, sowie ein Europameistertitel im Nordic Walking für den VfL Horneburg geholt werden.

 

Die Sparte Tennis hatte ebenfalls einen Erfolg der Herren zu ehren, welche in ihrer Liga ungeschlagen die Meisterschaft gewinnen konnten.

 

Besonderer Dank geht an die vielen Aktionäre des VfL Horneburg, welche die Veranstaltung rednerisch begleitet und viel Zeit in eine den Sportlern angemessene Ehrung investiert haben, sowie an die Samtgemeinde Horneburg für die finanzielle Unterstützung unter anderem auch durch Getränke im Foyer der Gemeindehalle. Nach den zahlreichen Erfolgen bleibt ein ebenso erfolgreiches Jahr abzuwarten.

VfL-Jungs laufen mit der Nationalmannschaft ein

Am vergangenen Sonntag erlebte unsere männliche Jugend D ein besonderes Highlight. Die Mannschaft löste den  Preis für den Gewinn der Niedersachsenmeisterschaft ein und lief mit den Nationalteams von Deutschland und Island in die mit 10500 Zuschauern, darunter 50 mitgereisten Eltern, Großeltern und Geschwistern aus Horneburg,  ausverkaufte TUI-Arena in Hannover ein.

Nach der Ankunft in Hannover wurde unser Team mit 16 Jungs und drei Trainern in die Katakomben der TUI-Arena geführt und wir bekamen eine Umkleidekabine neben unserer Nationalmannschaft zugewiesen. Die Einlaufkleidung wurde von Sponsoren des DHB gestellt, die dieJungs am Ende mit nach Hause nehmen durften. Nach einer technischen Besprechung wurde zwischen Bissendorf-Holte (den anderen Einlaufkids) und uns gewählt, wer mit der deutschen und wer mit der isländischen Mannschaft einlaufen durfte. Da wir die Wahl verloren, bekamen wir Island zugeteilt und so liefen wir u.a. mit den Weltstars Palmarsson von Veszprem, Sigurdsson vom FC Barcelona und Petersson von den Rhein-Neckar-Löwen in die Halle ein.

Nach dem Abspielen der Nationalhymnen nahmen wir unsere Plätze direkt hinter dem Tor ein und konnten die Schnelligkeit  und Technik beider Mannschaften bewundern. Am Ende setzten sich die Isländer mit 27:24 Toren in diesem Vorbereitungsspiel auf die Europameisterschaft durch. Das Ergebnis war für uns allerdings zweitrangig, denn nun setzte der Run auf Autogramme ein. Da unsere Jungs sich im Innenraum und in den Gängen frei bewegen durften, konnte so manches Autogramm ergattert  und Erinnerungsfotos geschossen werden.

Die Spieler wie die Torhüter Carsten Lichtlein und Neu-Kieler Andreas Wolff sowie Rune Dahmke, Fabian Wiede, Christian Dissinger, Tobias Reichmann und auch viele Isländer, vor allem Petersson,  nahmen sich viel Zeit für die Kinder und traten sehr volksnah auf. Mit ihrer netten und geduldigen Art, wobei unser Bundestrainer Sigurdsson noch positiv heraus zu heben ist, machten die Nationalspieler viel Werbung für sich, unseren Sport und konnten viele Sympathiepunkte gewinnen.

Für unser Team ging ein aufregender und beeindruckender Tag mit der gemeinsamen Rückfahrt im Bus nach Horneburg zu Ende. Es war wirklich sehr interessant einmal bei der Nationalmannschaft hinter die Kulissen zu schauen. Besonders toll ist die Tatsache, dass sich unsere Mannschaft durch ihre sportliche Leistung des letzten Jahres dieses Event selber erarbeitet hat.

Ein großer Dank geht an die Mitarbeiter des HVN für die Organisation dieser Veranstaltung.

DSC05078 DSC05098 DSC05101 DSC05103 DSC05115 DSC05119 DSC05121 DSC05123 DSC05141 DSC05145 DSC05149 DSC05152 DSC05153 DSC05154 DSC05158 DSC05167

Männliche Jugend D gewinnt Beach Masters in Cuxhaven

Die männliche Jugend C und die männliche Jugend D haben am vergangenen Wochenende erstmalig am Beach- Master Turnier in Cuxhaven teilgenommen.  Bei der vom Niedersächsischen Handballverband erstklassig  organisierten Veranstaltung nahmen in den Altersgruppen E-C Jugend weiblich wie männlich ca. 1300 Kinder und Jugendliche teil.

Die C-Jugend erreichte in einem Starterfeld von 22 Mannschaften einen starken vierten Platz. Gerade am 2. Turniertag wussten die Jungs von Trainer Christoph Hagedorn zu gefallen und spielten sich bis in die Vorschlussrunde, wo das Spiel  gegen Schaumburg-Lippe leider nach einer Horneburger Verletzung abgebrochen wurde.

Die D-Jugend zeigte sich vom ersten Turnierspiel an bärenstark und konnte alle acht Turnierspiele für sich entscheiden. Dabei wurde nur eine Halbzeit nicht gewonnen. Nachdem man den HV Lüneburg als stärksten Konkurrenten in der Vorrunde besiegen konnte, ließen sich die Jungs von Trainer Stefan Hagedorn auch von den Gegnern aus Hannover-Anderten und TuS Arsten  nicht aufhalten. Im Endspiel traf unser Team im Stadion am Meer auf die Jungs vom VfL Hameln. Den ersten Satz gewann Horneburg im Golden Goal, die zweite Halbzeit danach sicher. Somit wurde der vielumjubelte Titel Beach-Master 2015 (20 Mannschaften waren an den Start gegangen) gewonnen und die Jungs konnte mit Horneburg Fahne auf den Centre Court zur Siegerehrung einlaufen.

Die Horneburger Trainer, Betreuer und anwesenden Eltern waren sich einig, dass dies eine Super-Veranstaltung war, an der man gerne wieder teilnehmen möchte.

Bemerkenswert an den Leistungen der Horneburger Jungs beider Altersklassen war vor allem die Tatsache, dass die Jungs noch nie vorher Beachhandball gespielt hatten. Lediglich zwei Mal wurde gemeinsam auf der Anlage des SV Beckdorf trainiert. Dafür einen herzlichen Dank an Günter Jonas vom SV Beckdorf.

Es spielten in Cuxhaven:

C-Jugend: Kevin Fritz, Pascal, Ole Schmonsees, Matti Holst, Jannis Dammann, Lucas Böhme, Jona Schleßelmann, Amin Jaidi, Maik Becher, Kevin Höper, Gianluca Steinnagel, Finn Dittmer und Mattes Wittig

D-Jugend: Tim Becher, Phillip Düselder, Jonas Gerkens, Ole Hagedorn, Malik Jaidi, Torben Rodat, Bennet Wittig und Leon Holtfreter

240055 092151210

239

Weibliche E-Jugend als Einlaufkinder beim HSV Handball

Einlaufkinder beim HSV Handball

 

Am 3. Dezember hatten unsere Mädels der WJE die große Ehre die Einlaufkinder des HSV Handballs zu sein. Gemeinsam mit Eltern, Geschwistern und Freunden ging es am Nachmittag los. Mit einem Bus fuhren wir zusammen zur Arena. Dort wurden wir von einer Mitarbeiterin des HSV-Marketing-Teams empfangen. Nach einigen wichtigen organisatorischen Dingen stieg die Aufregung so langsam. Das Aufwärmen der Mannschaften durfte ganz nah beobachtet werden, sodass sich die Mädels schon einmal angucken konnten, mit wem sie denn einlaufen werden. Dann war es soweit. Voller Vorfreude und Aufregung wurde – in einer Reihe aufgestellt – auf die Spieler gewartet. Alle Mädchen hatten einen Spieler an der Hand und wollten diese am liebsten gar nicht mehr loslassen. Nach dem Einlaufen gab es noch ein dickes Lob von den Verantwortlichen: „Das haben die Mädels echt super gemacht!“ Anschließend schauten wir gemeinsam mit den Eltern und Freunden das Spiel. Leider verloren die Hamburger mit 26:28. Aber das Abenteuer war noch nicht ganz zu Ende. Nach dem Spiel gab es noch eine Autogrammstunde dirket vor unserem Block mit allen HSV-Spielern. So konnten alle zufrieden die Heimfahrt antreten. Insgesamt war die Aktion ein ganz tolles Erlebnis für alle Beteiligten. Das Trainer-Team ist sehr stolz auf die Mädchen.

 

 

IMG_2816 IMG_2896