Hinten von links nach rechts: Julia Drewes (Co-T), Nele Schliecker, Anika Matthies, Svenja Hagenhoff, Sarah von Bargen, Anna-Lena Brassat, Nadine Petrick, Jana Remmers, Merle Gefken, Astrid Funck, Boris Möller (T)
Vorne von links nach rechts: Daniela Gumz, Sina Kehnen, Ronja-Sophie Kaiser, Anna Ohlhoff, Franziska Martens, Stefanie Martens, Julia Schawaller
Es fehlen: Sara Gefken, Max Alpers (TW-T)

Umbruch bei den Damen

Der Damenbereich wurde in dieser Saison komplett umgekrempelt. Aus der ursprünglichen 1. Damen, die sich zuletzt durch eine schwere Oberligasaison kämpfte sind nur noch wenige Spielerinnen geblieben, die einen Neuanfang mitgehen wollen oder können.
Leistungsträgerinnen wie Veronika Zoller (verletzungsbedingtes Karriereende) und Sara Düßler (2. Damen) stehen für die Zukunft nicht mehr zur Verfügung.
Weitere Spielerinnen wie Sophie Hartmann und Lena Hesse ziehen sich aus persönlichen Gründen zurück bzw. wechseln den Verein. Da die Situation so noch nicht kompliziert genug war, verließ auch noch Trainer Alexander Mirkens den VfL Horneburg Richtung Fredenbeck/Stade.

Es stand also ein personell unterbesetzter Kader ohne Trainer zur Verfügung.
Die 2. Damen waren durch den Rückzug von Daniela Lüchau ebenfalls trainerlos.

Was tun also?
Nach langer, aufreibender Trainersuche (hier gilt mein Dank insbesondere Sara Düßler), blieb letztlich nur eine Option übrig. Ich (Boris Möller).

Sandra Rowohl und Sara Düßler erklärten sich bereit die Führung der 2. Damen (ehemals 3. Damen) zu übernehmen, für all‘ die Spielerinnen, die nicht ganz so ambitioniert sind bzw. es bereits früher schon waren.

In meinem Amt unterstützen mich die derzeit verletzte Julia Drewes, die aus der Babypause zurück kehrende Astrid Funck und unser allzeitbereiter Torwart der 1. Herren und Torwarttrainer Max Alpers.

Wir führten also viele Gespräche mit der „alten“ zweiten Damen, die zwar ohne Trainer, aber dafür personell gut da stand und in der Vergangenheit in der Regionsoberliga stets eine gute Rolle spielte und fügten die Mädels der alten zweiten mit dem „Rest“ der ersten Damen
zusammen. Ein Prozess über mehrere, hauptsächlich im Juni 2021 stattfindenden, teils intensive Trainingseinheiten. In dieser Findungsphase konnten nicht nur die Spielerinnen, sondern auch die Trainer, herausfinden und feststellen, für wen der neue Weg der 1. Damen der richtige ist, oder wer sich möglicherweise doch in der 2. Damen wohler fühlen würde.

Im Juli 2021 wurde dann der neue 18-köpfige Kader der 1. Damen festgelegt. Weitere Einheiten folgten, bevor es dann ab Anfang August in eine intensive Vorbereitungsphase mit einigen Testspielen ging, die uns auf den Saisonstart Ende September vorbereiten soll.

Die Zielsetzung für die neue Saison ist ziemlich klar: Klassenerhalt Landesliga.

Viele Mädels haben in den letzten zwei Jahren zwei Klassen tiefer gespielt und wenn wir dieses Ziel erreichen, können wir alle sehr stolz auf uns sein. Zum heutigen Zeitpunkt bin ich absolut beeindruckt, vom Einsatz der Mädels und auch, wenn die 1. Damen diese Saison ein komplett anderes Bild abgibt, als in den vergangenen Jahren, bin ich überzeugt davon, dass diese Mannschaft alles geben wird für unseren geliebten VfL und Ihr sicher erstaunt sein werdet über das ein oder andere neue Gesicht.

Wir bitten Euch, uns immer tatkräftig zu unterstützen, auch wenn es mal nicht so laufen sollte. Wir können es sicher gut gebrauchen. Angst und Bange braucht uns aber nicht sein. Die ersten Trainingseindrücke sagen mir
a) es ziehen alle toll mit
b) viele Mädels können auch Landesliga spielen, wussten es bisher vielleicht nur noch nicht. 😉

Der „neue“ Kader besteht aus:
Anna Ohlhoff, Franziska Martens, Ronja Kaiser, Jana Remmers, Sina Kehnen, Merle Gefken, Sara Gefken, Nadine Petrick, Sarah von Bargen, Julia Schawaller, Astrid Funck, Julia Drewes, Nele Schliecker, Anna-Lena Brassat, Svenja Hagenhoff, Daniela Gumz, Anika Matthies und Stefanie Martens.Auf eine „geile“ Damensaison mit vielen Schlachten, die wir für uns entscheiden können.

Aktuelle Berichte lassen sich auf Facebook finden.
Tabelle, Spielergebnisse & Spielplan

Zu den Trainingszeiten

 

Teilen