Oben von links nach rechts: Christopher Buck, Timo Meyn, Finn Di  mer, Henrik Grünheid, Alex Müller, Marek Sickert, Tim-Niklas Kleinknecht, Ole Dannenberg, Trainer Christoph Hagedorn
Sitzend von links: Björn Meyer, Lasse Heitmann, Max Alpers, Dennis Klingebiel, Mirco Russek, Linus Pfenning, Jannis Dammann

Trainer: Christpph Hagedorn und Christoph Buck

Die erste Herren verjüngt sich!

Die erste Herrenmannscha  des VfL geht in der Saison 2021/2022 in der Verbandsliga Nordsee auf Torejagd.
Die vergangene Saison war bereits nach einem Spiel beendet und wurde nicht gewertet. Im einzigen Spiel der letzten Saison gab es eine völlig unnötige Ein-Tor-Niederlage gegen den Meisterschaft skandidaten aus Wilhelmshaven, obwohl wir über fast die gesamte Spielzeit diebessere Mannschaft waren.
Der Spielerkader für die neue Saison ist nochmals deutlich verjüngt worden. Mit Leo Klingschat und Luca Strey haben zwei Spieler die Mannscha  verlassen. Neu in der Mannschaft sind Lasse Heitmann, Tim-Niklas Kleinknecht, Linus Pfenning, Finn Ditmer und Jannis Dammann, alle Spieler aus der eigenen Jugend. Insbesondere die Spieler Lasse Heitmann und Tim-Niklas Kleinknecht haben sich schon gut in die Mannschaft eingefügt und zeigen im Training immer wieder ihr Potenzial. „An diesen beiden Spielern werden wir noch viel Freude haben“, so Trainer Hagedorn.
„Wir sperren uns in Horneburg nicht gegen Spieler aus anderen Vereinen, allerdings müssen die Bedingungen passen. Unser Hauptaugenmerk wollen wir weiter auf die Integration unserer talentierten Jugendspieler in die erste Mannschaft legen, das war immer die Basis für die zahlreichen Erfolge im Seniorenbereich der Sparte Handball“, beschreibt Trainer Christoph Hagedorn die grundsätzliche Ausrichtung für die kommenden Jahre. Wir wollen in dieser Saison, sofern die Spielpläne und die Corona-Vorgaben es zulassen, auch immer wieder Spieler aus der A-Jugend-Bundesliga in der Ersten Herren einsetzen.
Der kommenden Saison sieht das Trainergespann mit Freude und Respekt entgegen. „Wenn es uns gelingt, „die vorhandenen PS auf die Straße“ zu bringen, dann werden wir eine schnelle, aggressive und spielstarke Horneburger Mannschaft erleben, die sich einige Plätze in der Tabelle nach vorne schieben kann“, prognostiziert Trainer Hagedorn.
Die Grundlage dafür sieht Christoph Hagedorn in einer Stärkung der Abwehr: „In der nächsten Saison muss unsere Abwehr eine Festung sein. Alle Gegner sollen schwer kämpfen müssen, um gegen uns Tore zu erzielen! Wenn uns das gelingt, werden wir es auch im Angri  viel einfacher haben, weil wir sicherlich noch mehr schnelle Tore über den Gegenstoß erzielen können.“
Seit Mai befndet sich die erste Herren-Mannschaft wieder im Training. Zuerst wurde in Zweiergruppen trainiert. Unter strengen Hygiene-Au  agen konnte der  Trainingsbetrieb mit mehreren Personen dann ab Juni wieder aufgenommen  werden. Die ersten Trainingseinheiten verbrachte die Mannschaft auf dem  Fußballplatz neben der Halle, um dort intensiv an der körperlichen Fitness zu arbeiten.
„Nach fast siebenmonatiger Pause musste der Wiedereinstieg in das Hallentraining natürlich gut dosiert werden, damit sich alle Spieler wieder an die Bewegungen und Abläufe gewöhnen konnten. Man sah den Spielern aber die Freude am Handball an“, so Trainer Christoph Hagedorn. Diese gute Stimmung der letzten Wochen soll uns durch die Saison tragen.

Tabelle und Spielplan

Zu den Trainingszeiten
 
 

Share This