Informationen zum anlaufenden Sportbetrieb

Hallo liebe Mitglieder,

endlich gibt es auch mal wieder gute Nachrichten für den Indoorsport. Ab 25. Mai 2020 ist es auch in Niedersachsen wieder erlaubt, Indoorsport zu betreiben. Das trifft auch für den VfL Horneburg zu.

Da wir hierfür eine Fülle von strengen Auflagen zu erfüllen haben, diese aber erst seit letzten Freitag bekannt sind, benötigen wir noch eine kurze Vorbereitungszeit für hygienische Maßnahmen und die Schulung unserer Mitarbeiter.

Kranke, bzw. Menschen mit Krankheitssymptomen und hohem gesundheitlichem Risiko sind vom Sportbetrieb ausgeschlossen und werden gebeten zu Hause zu bleiben.

Der Sportbetrieb in den Sporthallen beginnt wegen Sperrung und Instandsetzung der Sporthallen voraussichtlich am 08. Juni 2020

Wie und wann die einzelnen Sparten wieder Sport anbieten, könnt ihr über eure Spartenleiter / Trainer bzw. über den Sportwart erfragen.

Der SportTreff öffnet ab Donnerstag, den 28. Mai 2020 09:00 Uhr wieder.

Die Öffnungszeiten bleiben wie bisher bestehen, lediglich sonntags wird bis auf weiteres geschlossen sein.

Für den REHA-Sport haben wir noch keine Freigabe. Wir werden euch den Termin rechtzeitig mitteilen.

Für Kinder und Jugendliche unter 12 Jahre findet weiterhin kein Sport statt.

Es wird zu Veränderungen in den Abläufen kommen.

Ausdauersport mit hohem Aerosolausstoß darf nicht stattfinden (Indoor Cycling und andere Powersportarten).

Die Abstands- und Hygieneregeln sind unbedingt einzuhalten.

Duschen, Umkleideräume und Saunen sind geschlossen.

Betreten des SportTreff nur in Sportzeug und bringt bitte ein großes Handtuch / Duschtuch mit.

Der SportTreff ist nach dem Sport unverzüglich zu verlassen!

Ein Getränkeausschank findet bis auf weiteres nicht statt.

Wir freuen uns, dass wir bald wieder für euch da sein dürfen!

Euer VfL Horneburg

Matti Schubert zweifacher Kreismeister

Beim traditionellen Sportfest in Stade traten wir mit 10 Athletinnen und Athleten an. Für einige Kinder war es der erste Wettkampf in der noch jungen Karriere. Es gab persönliche Bestleitungen und Titel. Matti (M12) gewann die Titel im Kugelstoßen und 35m Sprint. Auch Kyle Knöri konnte zweimal ganz oben auf´s Treppchen. Er gewann in der Altersklasse M 9 im 35m-Sprint und Rundenlauf. Mit dabei waren Liam Knöri, Costantino Bafumo, Sarina Bremer, Victoria Pönitz, Christina Meier, Jakob Schröder sowie Ansgar Warner und Sophie Mothes, die in allen Disziplinen antraten.

 

Sofortige Einstellung des gesamten Sportbetriebes des VfL Horneburg

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

aufgrund der aktuellen Situation in Zusammenhang mit der zunehmenden Ausbreitung des Corona-Virus hat der Vorstand beschlossen, den gesamten Sportbetrieb in unserem Verein mit sofortiger Wirkung zunächst bis zum 19. April 2020 einzustellen.

Ab sofort erfolgt in allen Sparten kein Trainings- Wettkampf- bzw. Spielbetrieb, auch alle anderen Gruppen und sonstigen Aktivitäten finden nicht mehr statt.

Alle Sporthallen und Sportplätze sind für diese Zeit gesperrt, der SportTreff bleibt ebenfalls geschlossen.

Die Geschäftsstelle ist zu den Geschäftszeiten telefonisch bzw. per E-Mail zu erreichen.

Die Mitgliederversammlung am 20.03.2020 findet nicht statt. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Wir hoffen, dass wir uns bald wieder auf unseren Sportplätzen, in unseren Hallen und im SportTreff begegnen können, um gemeinsam Sport zu treiben.

Im Sinne unseres Vereinsmottos „Vital fürs Leben“ bleibt fit und gesund

Christian Gittermann
Vorsitzender
VfL von 1861 Horneburg e.V.

Hartmut Schmidt
Stellvertretender Vorsitzender
VfL von 1861 Horneburg e.V.

Dokument zum Download

WICHTIGE INFOS ZU CORONA, dem Spiel- und Trainingsbetrieb

Infos zum Corona Virus

Der Spiel- und Trainingsbetrieb in den Sparten Handball, Fußball, Turnen, Judo, Leichtathletik, Badminton, Tischtennis, Volleyball und Basketball wird mit sofortiger Wirkung bis auf weiteres eingestellt.

Für alle Reha- und Herzsportgruppen findet ebenfalls ab sofort kein Sport statt.

Fitness/Cardio  und Indoor Cycling findet weiterhin statt. 

Auf die Nutzung von Matten, Bällen usw. muss verzichtet werden.

Besonders auf die Hygiene und die Desinfektion der Geräte wird ausdrücklich hingewiesen!

Der Saunabetrieb wird ebenfalls eingestellt!

Personen mit Erkältungen, Grippesymptomen, Atemwegsproblemen etc. dürfen nicht am Sportbetrieb teilnehmen bzw. den SportTreff aufsuchen.

Die Geschäftsstelle ist zu den Geschäftszeiten telefonisch bzw. per E-Mail zu erreichen.

Alle anderen Sportstätten sind für den Spiel- und Trainingsbetrieb gesperrt.

Die Mitgliederversammlung am 20.03.2020 findet nicht statt. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Hartmut Schmidt

Stellvertretender Vorsitzender

VfL Horneburg

Dokument zum Download

Am 12. März 2020 öffnet der SportTreff erst ab 17 Uhr wegen Reinigungsarbeiten am Wasser-Leitungsnetz in Horneburg

Liebe Mitglieder,

am 12. März 2020 wird  wegen Reinigungsarbeiten am Leitungsnetz das Wasser abgestellt.

Aus  hygienischen Gründen, besonders in der jetzigen Zeit, öffnet der SportTreff erst um 17:00 Uhr.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Mit sportlichen Grüßen
Hartmut Schmidt
Stellvertretender Vorsitzender
VfL Horneburg

B-Jugend gewinnt Spitzenspiel gegen Hildesheim

  Die männliche Jugend B ist vor über 300 Zuschauern erfolgreich in die Endrunde der Oberliga B-Jugend gestartet. Die Jungs von Trainer Stefan Hagedorn konnten den Ersten der Vorrundengruppe Süd und Titelfavoriten, Eintracht Hildesheim, im Heimspiel mit 24:19 (13:9) Toren nach großartigem Kampf besiegen.

Dabei standen die Vorzeichen vor der Partie alles andere als günstig. Neben den langzeitverletzten Phillip Düselder und Tim Kröger konnte auch Jonas Gerkens aufgrund einer beim Länderpokal in Berlin erlittenen Verletzung nicht spielen. Darüber hinaus konnte der wichtige Rückraumspieler David Meike aufgrund einer beruflichen Weiterbildung die gesamte Woche nicht trainieren. Jona Senel war vor der Partie angeschlagen und wurde durch die Physiotherapeutin Reinhild Marzahn behandelt, so dass er mitwirken konnte. Entsprechend eingeschränkt waren die Möglichkeiten im Trainingsbetrieb.

Die Mannschaft um die beiden Führungsspieler Kjell Motzkus und Ole Hagedorn ließ sich von den Ausfällen nicht beirren und setzte den seit dem 27.12.2019 in zahlreichen Trainingseinheiten erarbeiteten Matchplan hervorragend um.

Die Deckung und der bärenstarke Torhüter Motzkus drückten dem Spiel ihren Stempel auf und die Horneburger gingen über die Stationen 4:1, 6:3 bei der 10:4-Führung bereits in der ersten Halbzeit mit sechs Toren in Führung.

Zur Halbzeit führten die Horneburger mit 13:9 Toren und hatten auf die offensive Deckung der Gäste immer wieder die richtige Antwort.

Gerade in der Defensive wurden die Zweikämpfe gewonnen und das Rücklaufverhalten war sehr professionell. Ole Hagedorn, Mateusz Martyn, Niklas Kortstegge, Jona Senel und David Meinke verrichteten im Mittelblock hervorragende Arbeit.

Besonders die Variabilität der Spieler begeisterte das Trainerteam. Durch die vielen Ausfälle spielten alle Kreisläufer und Rückraumspieler auf teilweise ungewohnten Positionen. Dies ging zwar etwas zu Lasten der spielerischen Komponenten, allerdings war dieses Spitzenspiel ohnehin nur mit Einstellung und Leidenschaft zu bestreiten.

Überragender Angriffsspieler des Spieles war Torjäger Ole Hagedorn, der sich gerade gegen die offensive Deckung immer wieder im 1:1 behaupten konnte und insgesamt unglaubliche 12/4 Tore erzielte. Auch die starke Flügelzange mit Luca Credo (3) und Niklas Aukschlat (3) setzte immer wieder wichtige Nadelstiche. Mateusz Martyn (3) und David Meinke (3) bestachen mit guter Zweikampfführung.

In der sehr kampfbetonten zweiten Halbzeit drohte das Spiel in den ersten 5 Minuten zu kippen und Hildesheim vergab gegen Kjell Motzkus zwei freie Würfe. Ab der 30. Spielminute übernahmen die Horneburger aber wieder die Regie und setzten sich beim 20:13 sogar auf sieben Tore ab. Am Ende spielten die körperlich angeschlagenen Gastgeber den Sieg sicher nach Hause.

„Das Spiel gegen diesen guten Gegner war Werbung für den Jugendhandball in Niedersachsen. Ich bin von der Nervenstärke und Einstellung meines Teams total gegeistert. Alle Jungs, auch die mit weniger Spielanteilen, haben sich super eingebracht. Ein großer Dank geht an die Trommler des Frauen-Zweitligisten Rosengarten/Buchholz und Detlef Kortstegge, die uns super unterstützt haben.

Unsere Jungs können den Erfolg kurz genießen – ab Montag bereiten wir uns auf das nächste Spitzenspiel gegen den HC Bremen vor“ so Trainer Stefan Hagedorn.

Anwurf der Partie gegen die Bremer ist am Samstag, 18.01.2020, um 17.00 Uhr in der Sporthalle Hermannstraße in Horneburg.