Hornsby Ladys überraschend Tabellenführer

Ohne zu wissen, wo man steht, startete die neu formierte 1. Damen die Saison in der Landesliga Nord-Ost

Dass man mit dem 24-18 Auftaktsieg zu Hause gegen den TuS Jahn Hollenstedt II gleich zu Beginn einem starken Gegner die Punkte abluchste, kam doch für alle ein wenig überraschend. Dennoch wussten alle noch nicht so recht, wo die Mannschaft eigentlich steht.

Die Antwort kristallisierte sich nach dem 31-21 Sieg bei der HSG Seevetal/Ashausen und dem darauffolgenden 38-28 zu Hause gegen den TSV Intschede jedoch schnell heraus.

Mit dem Abstieg wird diese Mannschaft in dieser Saison sicher nichts zu tun haben. 

Kleiner Wermutstropfen: Im letzten Heimspiel riss sich unsere Torhüterin Franziska Martens leider erneut das Kreuzband und fällt bis auf Weiteres aus. 

Auch auf diesem Wege: Alles Gute, Franzi!

Insgesamt bleibt aber festzuhalten:

“Toll, wie die Mannschaft sich in den letzten Wochen gefunden hat, zu einem wahren Team zusammen wächst, und mit einem unglaublich hohen Tempo, jedem Gegner das Leben schwer macht,” so ein stolzer Trainer Boris Möller über die Mädels.

Wenn man bedenkt, dass die Hälfte der Mannschaft vor Corona noch Regionsoberliga, also zwei Klassen tiefer, gespielt hat, absolut beeindruckend. 

“Wir reiten auf dieser Welle weiter, so lange es geht und nehmen alles mit, was kommt”, so Bobsi, “freiwillig geben wir den Platz an der Tabellenspitze jedenfalls nicht her”.

Ein Blick in die Sporthalle, zu einem der nächsten Spiele der 1. Damen könnte sich also lohnen.

Der aktuelle Tabellenführer: Die 1. Damen des VfL Horneburg

Das nächste Heimspiel der Hornsby Ladys findet am Sonntag, den 14.11.2021, um 14.15 Uhr in der Hölle Hermannstraße statt.

Bad Girls des VfL Horneburg fulminant in die Saison gestartet

Nach langer Corona-Pause und einer schier endlosen Zeit des Outdoor- und Indoor-Trainings, ging es, 1 ½ Jahre nach dem letzten Pflichtspiel endlich wieder los für die weibliche Jugend D des VfL Horneburg.

Tabea Gerkens in Aktion

Der mittlerweile komplett neu aufgestellte Kader, verstärkt durch drei Mädels der WJD 2, die sich leider auflösen musste, startete beeindruckend in die Saison.

Mit einem klaren 27-2 Sieg gegen wacker kämpfende Bremervörder Mädels wurde direkt die Tabellenführung der Vorrunde zur Regionsoberliga erobert.

Maili Möller beim erfolgreichen Torabschluss

 

 

Bereits zwei Wochen später erspielten sich unsere Mädchen mit einem klaren 35-5 in Stade, gegen die JSG Fredenbeck/Stade 2, den nächsten hohen Sieg.

“Es scheint, als wären wir in der Vorrunde der Gruppe B unangefochten die stärkste Mannschaft”, so Trainer Boris Möller. 

Nach den Herbstferien folgt nun das nächste Auswärtsspiel in Harsefeld.

“Wir wollen in den Spielen versuchen, das im Training erlernte umzusetzen, um dann in der Regionsoberliga, nach dem Jahreswechsel, gegen noch stärkere Gegner gut mithalten zu können”, so der Trainer weiter.

Momentan macht es aber einfach nur Spaß, unserer Mannschaft zuzusehen und zu beobachten, wie sich jedes einzelne Mädchen weiter entwickelt.

Hier wächst ein starkes Team zusammen

Weiter so Bad Girls!

Start der A-Jugendbundesliga Hauptrunde

Am kommenden Samstag dem 30.10.2021 starten wir mit einem Heimspiel gegen Verden die Hauptrunde der Jugendbundesliga. Anpfiff ist wie gewohnt am Samstagabend in der Horneburger Halle Hermannstraße um 19:30Uhr.

Nachdem wir in der Vorrunde 3 von 5 Spielen gewinnen konnten und uns nur gegen Minden und Flensburg geschlagen geben mussten, beendeten wir die Vorrunde auf dem 3. von 6 Plätzen. Ein akzeptables Ergebnis, das uns nun in der Hauptrunde gegen die Gruppen 3. bis 6. der 2. Staffel antreten lässt. Hinzu kommen in der Hauptrunde die Gegner gegen die wir bereits in unserer Vorrundenstaffel (Staffel 1) gespielt haben und ebenfalls auf dem 3. bis 6. Platz gelandet sind. Von da an geht es dann am Samstag wieder von neu und mit 0:0 Punkten los.

Unser erstes Auswärtsspiel der Hauptrunde folgt dann am darauffolgenden Sonntag (07.11.) um 16:00 Uhr in Ahlen. Anschließend folgen in der Reihenfolge immer Heim (H) und Auswärts (A) abwechselnd Rostock (H), Altenhagen (A), Bremen (H), Lübeck (A), Kiel (H). Das Heimspiel gegen Kiel ist auch unser letztes Spiel des Kalenderjahres 2021 und findet am 11.12. wie gewohnt Samstagabends um 19:30Uhr statt.

Für alle Spiele können wieder Kartenanfragen über handball-ticketvorverkauf@vfl-horneburg.de oder direkt über Kjell Motzkus oder Niklas Kortstegge gestellt werden. Der Ticketverkauf für unser nächstes Heimspiel gegen Verden ist somit auch offiziell eröffnet. Wir freuen uns über jeden von euch der uns in der Halle Hermannstraße unterstützen will!

Für das nächste Spiel gegen Verden gibt es allerdings eine kleine Besonderheit. Aufgrund der bis dahin noch laufenden Herbstferien findet keine Schultestung für Kinder und Jugendliche statt, weswegen wir diese nur mit einem selbst durchgeführtem Schnelltest hereinlassen können. Dieser muss am Tag des Spiels durchgeführt werden und die Erziehungsberechtigten müssen dieses mit einer Unterschrift bestätigen. Für das auszufüllende Formular bitte einfach in der Kartenreservierung anmerken, dass eine Karte für ein Kind ist und wir schicken ihnen das Formular.

 

 

C-Jugend erzielt 60 Tore in 50 Spielminuten!!!

Unglaubliche 60 Tore hat die C-Jugend im Oberliga-Heimspiel gegen den TVDH Oldenburg erzielt und
das Spiel am Ende mit 60:17 (32:10) Toren für sich entschieden.
Wieder einmal zeigten die Horneburger Jungs ihr großes Handballpotential und marschierten über
die gesamte Spielzeit. In der Deckung mit den sicheren Torhütern Luis Prochaska und Malte Oellrich
wurden viele Bälle erobert. Hierbei taten sich Theo Bode (4 Tore) und der starke Lasse Spitzer (10
Tore) besonders hervor. Der pfeilschnelle Josua Schleßelmann lief Konter über Konter und erzielte
am Ende ebenfalls 10 Feldtore.
Überhaupt nicht zu verteidigen war Torjäger Malte Hagedorn, der am Ende unglaubliche 19 Feldtore
erzielte und laut Statistik nicht einen Fehlwurf hatte. Eine überragende Bilanz!
Auch der spielstarke Jasper Anschütz (6 Tore) und der zweikampfstarke Dario Zigun (9 Tore) wussten
zu überzeugen.
Die mit dem Spielniveau der Gastgeber überforderten Oldenburger konnten einem leidtun.
„Mit diesem Sieg haben wir die Tabellenführung gefestigt. Ich freue mich über die
Leistungsbereitschaft und die Stärke der Mannschaft, bin aber aktuell auch über das Leistungsniveau
der Oberliga enttäuscht“, so Trainer Stefan Hagedorn. „Unser Team muss für seine Entwicklung und
die Ziele der nächsten Jahre einfach mehr gefordert werden“, hofft der Coach auf die nächsten
Gegner.
Aktuell haben die Horneburger nach vier Spielen 8:0 Punkte und eine Tordifferenz von +99.
Die C-Jugend hat nun zunächst Herbstferien-Pause und tritt dann am 30.10.21 zum Spitzenspiel bei
der JSG Stade/Fredenbeck an.

A-Jugend besiegt Empor Rostock

Die A-Jugend hat die Vorrunde der Jugend Bundesliga mit einem überzeugenden 32:16 (16:12)
Heimsieg gegen Empor Rostock abgeschlossen und belegt damit hinter Flensburg und Minden den
dritten Tabellenplatz.
Vor 300 begeisterten Zuschauer dominierten die Gastgeber die Partie gegen die körperlich
schwächeren Rostocker durch eine engagierte 6:0 Abwehr und einen starken Torwart Bjarne Maerz,
der in 35 Spielminuten 12 Bälle parieren konnte.
Im Angriffsspiel gaben die Rückraumspieler Jonas Gerkens (5Tore) und Ole Hagedorn (11/2 Tore) den
Takt an und führten das Team über die Stationen 6:3 und 10:4 zur 16:12 Halbzeitführung.
Dabei ließen die Gastgeber noch die eine oder andere Chance liegen, so dass der Vorsprung bei
lediglich 4 Toren lag. Den Sieg sicherten die Jungs von Trainerteam Hagedorn/ Brinkmann dann mit
einer bärenstarken Viertelstunde nach der Pause, die die Horneburger mit 7:1 für sich entschieden
und damit die Führung erstmals auf 10 Tore ausbauten.
Aber auch in der Schlussviertelstunde ließen die Horneburger nicht nach und bauten den Vorsprung,
angeführt von David Lüer (3 Tore), kontinuierlich aus. Da half den Gästen auch die doppelte
Manndeckung gegen Ole Hagedorn und Ben Reinhardt (2) nicht mehr.
Eine gute Leistung lieferte Rechtsaußen Tim Kröger (3) mit einer guten Wurfquote und starker
Abwehrarbeit.
„Das vor der Saison definierte Teilziel mehr Spiele zu gewinnen als zu verlieren, haben wir in der
Vorrunde erreicht. Insgesamt haben wir in 9 von 10 Halbzeiten gute Leistungen geboten, lediglich
leider gerade gegen GWD Minden in der 2. Halbzeit einen kollektiven Blackout gehabt“, so ein mit
seinem Team sehr zufriedener Trainer Stefan Hagedorn.

Nun geht es ab dem 30.10.21 mit der Hauptrunde weiter. Dabei spielen die Horneburger gegen
Lübeck, Altenhagen/Heepen, Rostock, HC Bremen, Jugendleistungszentrum Ahlen, Verden und den
THW Kiel. Die Spiele finden jeweils mit Hin- und Rückspiel statt. Die vier ersten Teams erreichen die
Endrunde der Deutschen Meisterschaft, was das primäre Ziel der Horneburger darstellt.
Weitere Torschützen gegen Rostock:
Weiß (1/1), Kortstegge (2), Aukschlat (2), Meinke (1), Hansen (2)

Zweiter Bundesligasieg in Folge für die männliche A-Jugend

Am letzten Samstag dem 2.10. gewann die männliche A-Jugend ihr Heimspiel gegen die TSG Altenhagen-Heepen deutlich mit 38:23. 

Bereits nach zehn Minuten gelang es den Horneburgern das erste Mal mit vier Treffern davon zu ziehen. (7:3) Zur Halbzeit stand es dann bereits 18:10 und die zwei Punkte waren quasi schon eingetütet. Nach der Halbzeit legte die A-Jugend aber nochmal einen Zahn zu und konnte mit einem 7:1 Lauf aus der Kabine kommen. (25:11) Diese Führung wurde dann bis zum Ende des Spiels auf 38:23 ausgebaut, dies war dann auch der deutliche Endstand der Partie.

Insgesamt war die Abwehrleistung der Horneburger sehr zufriedenstellend und wurde zudem durch starke Offensivleistungen von Ole Hagedorn und Ben Reinhardt gekrönt.  

Die heimische Kulisse, angetrieben durch unseren “Block F”, war auch erneut wieder überragend. Vielen Dank an dieser Stelle! 

Am nächsten Samstag dem 9.10. begrüßen wir dann, erneut zuhause, den HC Empor Rostock. Dieses Spiel wird präsentiert von unserem Partner VELUX .  

Wir freuen uns auf EUCH und eine erneut überragende Stimmung! Wenn ihr noch eine Karte braucht meldet EUCH unter Handball-ticketvorverkauf@vfl-horneburg.de oder direkt bei Kjell Motzkus oder Niklas Kortstegge. 

Kader des Spiels: 

Motzkus, Maerz, Hansen (1), Weiß (4/1), Hagedorn (13/3), Reinhardt (7), Meinke (1), Gerkens (2), 

Lüer, Aukschlat (4), Kröger (2), Saul (1), Cloppenburg (1), Kortstegge (2) 

C-Jugend gewinnt Heimspiel gegen Tus Arsten

Einen ungefährdeten 41:32 (19:11)  Heimsieg hat die männliche Jugend C von
Trainerteam Stefan Hagedorn und Björn Meyer im Oberliga-Heimspiel gegen den
TuS Arsten erzielt.
Das Team wusste mit gefälligem Kombinationshandball zu gefallen und glich
die körperliche Unterlegenheit durch eine höhere Spielgeschwindigkeit aus.
In der 19. Spielminute beim Stand von 17:7 war die Entscheidung über den
Spielausgang bereits gefallen. 
Die Halbzeitführung mit acht Toren konnte in der 2. Spielfeldhälfte bis zur
40. Spielminute sogar auf 14 Tore ausgebaut werden, allerdings ließ die
Konzentration in den Schlussminuten nach,
so dass Arsten noch auf den Endstand verkürzen konnte.
Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung stachen der spielstarke Jasper
Anschütz (9 Tore) und Torjäger Malte Hagedorn (13/3) noch heraus.
Auch Kreisläufer Lasse Spitzer (7) machte ein gutes Spiel.
Auf Seiten der Gäste war der körperlich sehr starke Rückraumspieler Per
Haschenhermes bei 19 /4 Toren leider nicht zu stoppen.
Am kommenden Wochenende wollen die Horneburger mit einem Auswärtssieg in
Rotenburg ihre Tabellenführung weiter festigen.
Vor den Herbstferien gibt es dann am 10.10.2021 noch das Heimspiel gegen
Oldenburg.

Kader des Spiels:
Prochaska, Oellrich, Juhnke, Schleßelmann (6), Mauel (1), Bode (3), Anschütz
(9), Hagedorn (13/3), Zigun (2), Spitzer (7), Kühle

Kartenvorverkauf für Heimspiel gegen Altenhagen gestartet!

Der Kartenvorverkauf für das nächste Heimspiel in der A-Jugend Bundesliga am 02.10. gegen den TSG Altenhagen-Heepen ist gestartet!

Somit können ab sofort die Tickets für das nächste Heimspiel gekauft werden.

Hierfür entweder eine E-Mail an handball-ticketvorverkauf@vfl-horneburg.de oder eine direkte Nachricht an Kjell Motzkus oder Niklas Kortstegge.

Zudem bieten wir am kommenden Sonntag (26.09.) von 12-14 Uhr einen Vorverkauf direkt in der Halle Hermannstraße an.

Der Preis liegt bei 6€ pro Karte und in der Halle gilt ebenso wie bei allen anderen Spielen die 3G-Regel. Für Kinder im Schulbetrieb ist kein Testnachweis nötig, da sich diese in der schulischen Testung befinden.

Wir freuen uns auf euch und eure Unterstützung!

MjA zeigt sich kämpferisch in Flensburg

Die männliche A-Jugend zeigte in Flensburg eine gute Leistung, verlor allerdings trotzdem mit vier Toren.

Am vergangenen Sonntag um 14 Uhr war Anpfiff in der 2000 Mann fassenden Wikinghalle in Flensburg. Nach einem sehr starken Beginn von uns, 3:6 Führung nach acht Minuten, kamen die Flensburger immer besser ins Spiel, sodass sie in der 20. Minute mit 13:11 führten. Zur Halbzeitpause mussten wir dann einen Rückstand mit vier Toren hinnehmen, 16:12. In der zweiten Halbzeit steigerten wir unsere Leistung noch einmal ein wenig, wodurch wir uns zwischenzeitlich auf zwei Tore rankämpfen konnten, 21:19 in der 46. Spielminute. Am Ende mussten wir uns dann nach einer sehr kämpferischen Leistung mit 28:24 geschlagen geben. Hierbei waren unsere Haupttorschützen David Lüer und Ben Reinhardt mit jeweils sieben Treffern, sowie Ole Hagedorn mit sechs Treffern.

Somit gelang uns gegen den deutschen Meister von 2019 und 2020 in der 2. Halbzeit sogar ein Unentschieden (12:12), weshalb wir sehr optimistisch auf die nächste Herausforderung auswärts beim MTV Lübeck gucken. Anpfiff gegen Lübeck ist am Samstag dem 25.09. um 17:00 Uhr in der Hansehalle, insgesamt sind trotz Corona- Maßnahmen Platz für 2000 Zuschauer. Aufgrund dessen haben wir vom MTV ein Kartenkontingent von 100 Karten bekommen.

Deshalb besteht für alle die Möglichkeit in einem Reisebus mit nach Lübeck zu fahren, um uns auswärts zu unterstützen. Der Bus fährt um 13:30 Uhr an der Horneburger Halle ab. Bei einer Mitfahrt müsste eine Kostenbeteiligung von 10€ getätigt, sowie 7,30€ Eintritt in Lübeck gezahlt werden. Bei Interesse gerne mit Anzahl und Namen der Personen unter nkortstegge29@gmail.com melden. 

Wir freuen uns auf EUCH und EURE Unterstützung, bis hoffentlich Samstag, EURE männliche A-Jugend!

Männlicher C-Jugend gelingt starker Saisonauftakt in der Oberliga gegen HSG Heidmark

Die männliche C-Jugend des VfL Horneburgs gewinnt ihr erstes Spiel der Saison auswärts bei der HSG Heidmark mit 34:16.

Am vergangenen Sonntag dem 12.09. bestritt die männliche, Horneburger C- Jugend ihr erstes Spiel der Saison 2021/ 2022. Hierbei konnten sie sich über die fünfzig Minuten Spielzeit mit 18 Toren Unterschied deutlich behaupten. Nach 24 Sekunden warfen die Horneburger Jungs das Führungstor zum 1:0, diese Führung konnte mit der Ausnahme des 1:1, das ganze Spiel über gehalten und ausgebaut werden.

Nach elf gespielten Minuten gab es bereits eine vier Tore Führung für die Gäste (3:7), diese konnte bis zur Halbzeit auf 11 Tore ausgebaut werden (8:19). Im weiteren Spielverlauf wurde es stets noch deutlicher für den VfL, sodass am Ende ein Ergebnis von 34:16 aus Horneburger Sicht auf der Anzeigentafel stand.

Trotz der an sich körperlichen Unterlegenheit gegenüber den Heidmarker Jungs wussten die Horneburger insbesondere mit ihrer guten handballerischen Qualität zu überzeugen. Hierbei setzten sich offensiv im 1 vs. 1 oder nach schönen Spielzügen immer wieder Theo Bode (7 Tore) und Malte Hagedorn (9 Tore, davon zwei 7m) durch. Jasper Anschütz konnte mit sehr vielen Assists und drei selbst erzielten Toren ebenfalls überzeugen. Zudem funktionierte das Tempogegenstoßspiel über Josua Schleßelmann (8 Tore) sehr gut, sodass man dadurch immer wieder schnelle und vermeidlich einfache Tore erzielen konnte.

In der Abwehr hatten die Jungs aufgrund der körperlichen Unterlegenheit im direkten 1 vs. 1 teilweise Probleme, diese konnten sie allerdings häufig im Verbund durch gegenseitiges Unterstützen gut lösen. Falls dies nicht klappte, hatten sie einen sehr starken Luis Prochaska hinter sich, der mit knapp zwanzig Paraden ebenfalls zu überzeugen wusste. Insbesondere von den beiden Außenpositionen hielt er nahezu alles, lediglich einen Ball musste er nach einem Wurf von außen aus dem Netz holen.

Am kommenden Wochenende haben die Jungs spielfrei, bevor sie dann am 26.09. ihr erstes Heimspiel in der Halle Hermannstraße austragen dürfen. Anpfiff ist um 14:30 Uhr gegen den TuS Komet Arsten, für alle die das Spiel live verfolgen wollen gilt weiterhin die 3-Regel, um Einlass in die Halle zu bekommen.