Sprinter für Deutsche Meisterschaft qualifiziert

Beim 10. Hallenmeeting des Hamburger SV waren auch Routiniers des VfL Horneburg am Start, um die Qualifikations-Normen für die Deutsche-Senioren-Hallenmeisterschaft, die Anfang März in Halle/Saale stattfinden, zu erfüllen. Christina Adolphi vom VfL Horneburg lief zwei schnelle Rennen über 60m. Sie verzichtete auf die 200m, um sich voll auf den Kurz-Sprint konzentrieren zu können. Mit einer Saison-Bestleistung von 8,28s im Vorlauf und 8,32 s im Finale über 60m wurde sie in der Frauen-Konkurrenz Vierte. Nicht ganz zufrieden mit seiner Leistung über 60m-Hürden war Dennis Seifried (M35) vom VfL Horneburg. Obwohl er nicht ausgeruht an den Start ging, erfüllte er die Norm in 9,51s über 60m-Hürden ohne Probleme und gehört zu den Titel-Aspiranten in Halle.

 

Einladung zur Spartenversammlung

Am Dienstag, 15.01.2019, um 19:00 Uhr findet die Spartenversammlung der Leichtathleten im Clubraum des Landgasthofes “Am Tivoli” statt. Gäste sind herzlich willkommen.

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Bericht des Spartenleiters
  3. Berichte zum Trainingsbetrieb, Lauftreff, Sportabzeichentreff
  4. Termine und Veranstaltungen 2019
  5. Anträge
  6. Wahlen (Spartenleiter/in und Jugendvertretung)
  7. Verschiedenes

Anträge sind bis zum 8.1.2019 bei der Spartenleitung einzureichen.

Kreisrekord für Marit Martens

Die Teilnehmer des diesjährigen X-Mass-Runs in St.Pauli starteten am Millerntor-Stadion zum 5 km-Rundkurs um das Heiligengeistfeld und Planten und Blomen. Die Triathlon-Abteilung des FC. St. Pauli konnte 2800 Läufer und Läuferinnen aus ganz Deutschland begrüßen. Mit dabei die 8- jährige Leichtathletin Marit Martens vom VfL Horneburg. In der Altersklasse U 10 wurde sie bei strömendem Regen Vierte von 17 Läuferinnen und konnte in einem schnellen Lauf noch manch ältere Athletin abhängen. Mit  34 Minuten und 19 Sekunden stellte sie dabei noch einen Kreisrekord in der Altersklasse w 8 auf. Zur Belohnung gab es die begehrte Totenkopf-Medaille.

Ihre Schwester Ellen (W10) wurde in der Gesamtwertung 13te.

Nachwuchs startet bei Cross-Meisterschaften

Bei den 41sten Cross-Meisterschaften des Post SV Buxtehude im Neukloster Forst konnten wir mir einer starken Truppe antreten. Für den Nachwuchs war es der erste Start bei einem Crosslauf und bei idealen Bedingungen (Kälte, Regen, Matsch, rutschige Strecke mit Stolperfallen und Hindernissen) hatten alle viel Spaß und Erfolg. Julian Last (M13) lief die 1330m-Runde in 5:30 min, Johanna Last (W11) gewann in 6:11 Minuten. Ebenso Helene Wilke (W10), die in 6:15 min vor Ellen Martens (8:03 min) gewann. Die jüngste Athletin, Marit Martens (W 8), startete auf der 900m-Strecke und lief in 4:34 min eine Super-Zeit. Cord Meyer (M50) traute sich auf die 6200m-Strecke und musste sich mit 35:10 min nur dem Triathleten Ingo Schröter aus Buxtehude beugen.

Sportlerehrung 2018

Am vergangenen Donnerstag, dem 15. November fand die diesjährige Sportlerehrung des VfL Horneburg in der Gemeindehalle Hermannstraße statt. Nachdem die Veranstaltung im letzten Jahr ausgefallen war, wurde beschlossen, die Erfolge verschiedener Einzelsportler und Mannschaften in diesem Jahr wieder zu preisen. 

 

Nach der Eröffnung, welche die jungen Turnerinnen zur Demonstration der Jugendarbeit des VfL Horneburg übernahmen, war zunächst die größte Sparte des Vereins dran. Die Handballer konnten im letzten Jahr in nahezu allen Altersklassen Erfolge vorweisen. Zum einen haben die 1. Herren den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft, allerdings konnten auch die 3. Damen, weibliche B-Jugend, männliche C-Jugend, weiblichen C-Jugend und männliche E-Jugend den ersten Platz in ihren jeweiligen Ligen belegen. Des weiteren stellt der VfL Horneburg einige Kaderspieler der Auswahlmannschaften, welchen eine besondere Ehre zuteilwurde. Die Sparte Handball freut sich alles in allem über eine erfolgreiche Saison 2017/18.

 

Doch auch die Leichtathleten waren sowohl im Jugendbereich, als mit dem ein oder anderen Erwachsenen sehr erfolgreich. So wurden vor allem im Hammerwerfen viele Erfolge geehrt, allerdings konnte im Sprint auch die erste Bronzemedaille bei einer Deutschen Meisterschaft, sowie ein Europameistertitel im Nordic Walking für den VfL Horneburg geholt werden.

 

Die Sparte Tennis hatte ebenfalls einen Erfolg der Herren zu ehren, welche in ihrer Liga ungeschlagen die Meisterschaft gewinnen konnten.

 

Besonderer Dank geht an die vielen Aktionäre des VfL Horneburg, welche die Veranstaltung rednerisch begleitet und viel Zeit in eine den Sportlern angemessene Ehrung investiert haben, sowie an die Samtgemeinde Horneburg für die finanzielle Unterstützung unter anderem auch durch Getränke im Foyer der Gemeindehalle. Nach den zahlreichen Erfolgen bleibt ein ebenso erfolgreiches Jahr abzuwarten.

Laufabzeichen verliehen

Alle Teilnehmer schafften die Stufe 2 und liefen 30 Minuten ohne Pause auf dem Sportplatz Blumenthal. Insbesondere für die Jüngsten eine Super-Leistung. Theresa Ullrich (9), Klara Jonas (12), Helene Wilke (10) und Lennart Schneider (24) konnten das Abzeichen in Empfang nehmen. Petra Schneider konnte zum wiederholten Male die Stufe 2 erfolgreich absolvieren.

Laufabzeichen-Abnahme am 10.11.2018

Am 10.11.2018 nehmen wir wieder die Prüfungen für die Laufabzeichen der ersten und zweiten Stufe ab. Wir treffen uns um 11:00 Uhr auf dem Sportplatz Blumenthal. Wer vorher trainieren möchte, kann sich dem Lauftreff anschließen und mittwochs ab 19:00 Uhr an der Sporthalle starten. Wir laufen 2,6 km durch den Ort und trainieren danach altersgerecht im Kraftraum.

Werfertag zum Saisonende in Bremen

Der Bremer Verein TuS Huchting stellte seinen 53. Werfertag zum Saison-Ende am Tag der Deutschen Einheit unter ein besonderes Motto: “Letzte Chance Richtung Bestenliste 2018”. Diesem Aufruf kamen sieben Werfer und Werferinnen aus dem Landkreis Stade nach, nutzten diese Chance mit hervorragenden Leistungen. Allen voran Jürgen Schulz (M55) vom VfL Horneburg. Er übertraf seinen eigenen Kreisrekord im Gewichtwurf mit 13,71m und wurde  vom Veranstalter für die beste Tagesleistung im Werfer-Fünfkampf mit einem Sonderpreis geehrt. Der Horneburger Rüdiger Hülsmann (M60) machte es im Kugelstoßen noch einmal spannend. Konnte aber seine letzte Chance, 12m im Kugelstoßen zu übertreffen, nicht nutzen. Im letzten Versuch landete die 5-Kg-Kugel bei 11,74 m. Auch Vereinskollege Cord Meyer (M50) hatte Pech. Er hatte sich vorgenommen, den eigenen Kreisrekord im Werfer-Fünfkampf zu knacken. Nach den beiden ersten Disziplinen erzielte er Bestleistungen und lag nach dem Hammerwurf und Kugelstoßen noch auf Erfolgskurs. Doch beim anschließenden Speerwurf verletzte er sich bereits im ersten Versuch so sehr, dass er den Wettkampf abbrechen musste.

Bestleistungen für unsere Werfer

Am letzten Wochenende richtete die LG Kreis Nord-Stade ihren traditionellen Werfertag in Oldendorf aus. Zum Saisonende gab es nochmals viele Bestleistungen. Lennart Rühle (M13) verbesserte seine persönliche Bestmarke im Speerwurf gleich um sechs Meter auf 26,07 m. Den 200g-Ball warf er sehr gute 44,50 m weit. Rüdiger Hülsmann (M60) scheiterte erneut knapp an der 12m-Grenze im Kugelstoßen. Das 5 kg schwere Gerät landete bei 11,64 m. Einen überzeugenden Wurf legte Jürgen Schulz (M55) mit dem 6 kg-Hammer hin. Mit 40,37 m liegt er in Niedersachsen jetzt ganz vorn. Im Diskuswurf gelangen ihm sehr gute 33,27 m. Auch Cord Meyer (M50) erzielte im Kugelstoßen mit 8,66m, im Diskuswurf mit 27,18 m und Speerwurf mit 26,30 m neue Jahresbestleistungen hin.