wJD – Sieg im Topspiel gegen Fredenbeck 1

Am Samstag hatten wir unser zweites Spiel in der Regionsoberliga wJD, gegen die erste Vertretung aus Fredenbeck. Wie wir (20:0 Punkte +203 Tore), konnte Fredenbeck 1 seine Vorrundengruppe ebenfalls verlustpunktfrei mit 16:0 Punkten und beachtlichen +235 Toren abschließen.

Nachdem wir letzte Woche relativ klar, gegen die zweite Mannschaft in Fredenbeck, punkten konnten (21:5) und Fredenbeck 1 deutlich gegen BüDro 1 mit 33:12 gewann, gingen wir doch eher als Außenseiter in das Spiel.

Da sich viele Mädchen (10!) der beiden Mannschaften regelmäßig beim Auswahltraining für die Krage treffen und zusammen trainieren und spielen, sollte es ein faires und interessantes Spiel werden.

Zum Anpfiff um 13:40 Uhr, war die Halle in Horneburg schon gut gefüllt. Neben den üblichen Verdächtigen (Eltern, Großeltern und Geschwistern), waren doch auch viele andere Zuschauer da, um sich dieses Spiel, zwischen den wohl beiden besten wJD-Mannschaften in der Elbe-Weser Region anzuschauen. Besonders freuten wir uns, das Bobsi nebst Gattin, mit allen ihren Mädels der 1. Mannschaft, aus Harsefeld anreiste, um uns anzufeuern. Großes Kino!

Nachdem sich Spieler und Trainer herzlich begrüßt hatten, ging es los. Wir kamen gut ins Spiel und Naya konnte das 1:0 bereits nach 29 Sekunden erzielen. Es ging gut weiter und als Naima den ersten 7 m Wurf parierte und wir nach 13 Minuten mit 6:3 vorne lagen, kam so langsam das Gefühl auf, das heute etwas gehen könnte. Bis zur Halbzeit (9:6) hielten wir diesen Vorsprung. Die Abwehr kämpfte großartig und im Angriffsspiel unterliefen uns kaum Fehler. Dass wir Fredenbeck zur Halbzeit auf nur 6 Treffer halten würden, war nicht zu erwarten.

In der zweiten Halbzeit ging es erst mal so weiter. Bis zur 30. Minute (14:11) konnten wir den 3 Tore Vorsprung verteidigen. Dann wurde es langsam spannend: die Fredenbecker Mädchen konnten in der 36. Minute das erste Mal ausgleichen (15:15). Beim 16:16 stand das Spiel auf der Kippe. Aber zwei Treffer von Naya und Lale brachten uns mit 18:16 wieder in Führung (38. Minute), die wir dann zum 18:17 Sieg, glücklich nach Hause retten konnten.

Das war eine tolle Mannschaftsleistung, aus der unsere beiden Krage-Auswahlspielerinnen Naya (6 Treffer) und Nena (5/3 Treffer) noch etwas herausragten und zeigten, dass sie zur Recht in der Krage-Auswahl mit dabei sind. Weitere Treffer erzielten: Lale 3, Lea 2, Yelda 1 und Kathi 1.

Großen Dank an die Zuschauer (besonders auch noch mal nach Harsefeld), für die großartige Unterstützung und Anfeuerung sowie an die Fredenbecker Spielerinnen und Trainer für das tolle und jederzeit sehr faire Spiel.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.