WJC Vorrunde Oberliga – Trotz Niederlage ein gutes Spiel und ein zufriedener Trainer

Am Samstag hat die weibliche C Jugend des VFL Horneburg in der Vorrunde zu Oberliga den VFL Stade zu Gast gehabt.

Die Mannschaft aus Stade ist sicher einer der Ligafavoriten und Anwärter für Oberliga-Hauptrunde. Ein Sieg Horneburgs wäre schon an sich eine Überraschung gewesen. Die Gastgeber begannen, wie auch schon im ersten Saisonspiel in Habenhausen, stark in der Abwehr. Nach 1:0 Führung schaffte Horneburg es die Partie in der ersten Vierstelstunde ausgeglichen zu halten und immer wieder in Führung zu gehen. Erst in der 17. Spielminute konnte sich Stade nach Fehlpässen Horneburgs von 8:8 auf 8:10 absetzen und diesen Vorsprung bis zur Halbzeit auf 10:15 ausbauen, in dem technische Fehler der Gastgeber konsequent in Tore umgewandelt wurden. Im zweiten Durchgang spielte Stade routinierte und konnte seinen Vorsprung zwischenzeitlich auf 10 Tore (17:27 in der 44 Minute) ausbauen. Die Horneburger gaben sich danach aber nicht auf und kämpften gemäß der Vorgabe ihres Trainers darum, das Endergebnis besser als das des ersten Saisonspiels zu gestalten. So konnte durch schön herausgespielte Treffer und der Spielstand von 19:29 auf 23:29 verkürzt werden. Im Ergebnis gewann Stade dann 23:30.

 

Fazit: Nach dem schweren Saisonauftakt gegen einen Ligafavoriten in Habenhausen mit einer Auftaktniederlage von 8 Tore, gelang es im zweiten Spiel gegen DEN Ligafavoriten ein besseres Ergebnis zu erzielen. Erfreulich ist auch, dass in beiden Spielen mit 23 bzw. 24 Treffern auf der Habenseite eine gute Torausbeute zu Buche steht. Nun geht es in den nächsten beiden Spielen gegen BüDro und Langen/Bederkesa 2 auch die ersten Punkte einzufahren.

 

 

Torschützen: Anna-Lena Brassat 3, Trina Hülsen 2, Sina Schomaker 4, Lia Düselder 3, Nele Schliecker 8/2, Johanna Weber 3

 

Das nächste Spiel bestreitet Horneburg kommenden Sonntag um 16:15 Uhr in Bützfleth.

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.