Weibliches D-Team siegt im Derby und sichert die Regionsoberliga

Das heiß ersehnte Derby gegen die blauen Mädels vom VfL Fredenbeck stand am gestrigen Sonntag in der Hölle Hermannstraße auf dem Programm. Da wir in der Tabelle bis dato vor unseren Gegnerinnen platziert waren, gingen wir sogar als leichter Favorit ins Spiel. Fredenbeck reiste jedoch mit nur knappen Niederlagen aus der Vergangenheit und doch schon einigen deutlichen Siegen im Gepäck an. Wir waren also gewarnt.

Wir starteten hochmotiviert und versuchten mit einer kompakten 1-5 Deckung zu verteidigen. Im Angriff erspielten wir uns mit viel Laufarbeit gute Chancen. Obwohl wir oft an der starken Fredenbecker Torhüterin scheiterten gingen wir dennoch nach gut 10 Minuten mit 7-3 in Führung. Fredenbeck aber schlug zurück und konnte bis zum Pausentee bis auf 9-8 verkürzen.

Die zweite Halbzeit blieb spannend. Unsere Mädels kämpften aber in wirklich beeindruckender Manier mit einer starken Luci Buning im Tor und nach einem 14-14 Zwischenstand und einer guten halben Stunde Spielzeit legte das Team einen furiosen Endspurt hin, warf 4 Tore in Folge und holte so einen unter dem Strich verdienten 18-14 Heimsieg.

Wir gehören nun auch rein rechnerisch zu den besten drei Teams unserer Staffel und sind nach wie vor ungeschlagen. Unser erstes Saisonziel, die Quali für die Regionsoberliga zu schaffen, haben wir nun erreicht. Ihr könnt stolz auf Euch sein, Mädels. Ich bin es jedenfalls. 

Entschuldigen muss ich mich noch bei den Mädchen, die heute etwas zu kurz gekommen sind. Ihr bekommt kommende Woche viel mehr Spielzeit, das habe ich Euch versprochen und das halte ich auch.

Die Kämpfertruppe vom Wochenende:
Anna 7/1, Dena 7/1, Nica 2, Lea 1, Tabea 1, Maili, Lena, Leni, Melisa, Vanessa und Luci

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.