Weibliche Jugend D kämpft sich ins Pokalhalbfinale

Am gestrigen Montag besuchte uns erneut die Mannschaft des TuS Harsefeld I. Dieses Mal zum Pokalspiel. Die Partie im Ligabetrieb konnten wir im September, nach einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel bereits mit 22-15 für uns entscheiden. Die uns eh’ schon körperlich überlegenen Harsefelder überraschten heute allerdings mit der Taktik, ihre mit Abstand größte Spielerin an den Kreis zu stellen und diese ein ums andere Mal, durch hohe Anspiele abräumen zu lassen.  Hier taten wir uns unheimlich schwer, entsprechend hartnäckig zu verteidigen, so dass alleine über den Kreis 12 Gegentore zu verzeichnen waren. Ansonsten stand der 1-5 Deckungsverband gut, unsere Mädels ackerten und unterstützten sich gemeinsam und Gegentreffer von den anderen Positionen waren eher die Ausnahme. Auch dank einer starken Luci Buning im Tor. Super, Luci!

Im Angriff versuchten wir durch gute 1-1 Aktionen und viele Einläufer, die offensive Abwehr des TuS Harsefeld zu knacken. Das gelang uns immer und immer wieder und es gestaltete sich so über die gesamte Spielzeit ein ausgeglichenes und spannendes Spiel.

Halbzeitstand 8-9 für Harsefeld.

Im zweiten Teil der Partie mussten wir in der 32. Minute sogar den 12-15 Rückstand in Kauf nehmen. Unsere Mädels kämpften sich aber großartig, mit einer tollen, uns anfeuernden Kulisse auf den Tribünen, zurück und drehten das Spiel schließlich 

mit einem sagenhaften Endspurt auf ein 20-19 für den VfL. Was für ein Spiel. Hammer, Mädels! Ihr ward spitze und habt Euren Trainer heute unheimlich stolz gemacht. Und zwar jede Einzelne! Danke für dieses tolle Spiel!

Im Halbfinale erwartet uns im neuen Jahr der VfL Stade 1. Der nächste Kracher.

Am kommenden Sonntag wollen wir nun mit einem Sieg gegen den MTV Wisch, um 11.00 Uhr in Horneburg, unseren zweiten Platz in der Liga festigen.

 

Die Kämpfer vom Montag:

Luci Buning (TW), Vanessa Hauschild (TW), Dena Mance 7, Lea Carstens 6/1, Anna von Bargen 3/1, Tabea Gerkens 2, Nica Schwampe 2, Maili Möller, Jette Milter, Leni Eggers, Melisa Özdemir und Lena Geist

Euer Bobsi

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.