Vier Landesmeistertitel für den VfL

Mit großer Teilnehmerzahl fanden am Wochenende die zweitägigen Landesmeisterschaften der Senioren in Zeven statt.

Mit drei Teilnehmern, vier Goldmedaillen und einer Silbermedaille waren die Horneburger Leichtathleten besonders erfolgreich. Allen voran Mark Schober (M40), der zwei Goldmedaillen für den VfL gewann.

Im Speerwurf ließ er seinen Konkurrenten aus Göttingen und Salzgitter mit 55,72m keine Chance. Schon im ersten Versuch in Führung gegangen, steigerte er sich im fünften Versuch auf die neue Kreisrekord-Marke. Im Diskuswurf machte er es spannender. Die ersten beiden Versuche ungültig. Erst im vierten Wurf gelang ihm die Siegesweite mit 37,91m.

Als Favoritin angereist konnte Sprinterin Christina Adolphi (W35) zwei weitere Medaillen gewinnen. Die Horneburgerin machte im 200m-Sprint alles klar und gewann in 27,04m den Wettbewerb. Bei leichtem Gegenwind ging es Sonntag auf die 100m-Strecke. Hier musste sie sich mit 13,32 sec. geschlagen geben und sicherte sich den Vizemeisterin-Titel.

Den schwersten Stand hatte der Horneburger Dennis Seifried (M40). Wegen einer Verletzung war es fraglich, ob er überhaupt starten könne. Er ging zuerst über 110m-Hürden an den Start. Einen neuen Kreisrekord im Blick. Doch an der sechsten Hürde war Schluss. Zu stark waren die Schmerzen. Er verzichtete danach auf einen Start über 100m und 200m. Doch am Sonntag wollte er es im Weitsprung noch mal wissen. Mit Erfolg! Mit 5 cm Vorsprung konnte er den Meistertitel erringen und die vierte Goldene nach Horneburg bringen.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.