Unglückliche Niederlage in letzter Sekunde für die MjC 1

Nach 10 Stunden kehrten die Horneburger Jungs am Sonntag mit einer unglücklichen und unnötigen 25:26 (13:12)Auswärtsniederlage aus Lingen zurück.

Eine Minute vor Schluss führte das Team von Trainer Stefan Hagedorn noch mit einem Tor.

Nach dem Ausgleich der Lingener durch einen Siebenmeter bekamen die Horneburger 9 Sekunden vor Schluss ein Zeitspiel gegen sich und die Lingener warfen in doppelter Überzahl durch einen 9-Meter mit dem Schlusspfiff das vielumjubelte Siegtor.

 

“Leider ist unser Spiel zur Zeit sehr fehlerhaft. Wir verwerfen zu viel Bälle und machen uns durch eigene technische Fehler das Leben unnötig schwer“, so der Horneburger Trainer.

 

Beste Horneburger Akteure waren Torwart Kjell Motzkus und Torjäger David Meinke (8/1). Auch Daniel Weber (5) und Phillip Düselder (4) konnten im Angriff Akzente setzen.

Weite Torschützen: Ole Hagedorn (3/1), Finn Dittmer (2), Jonas Gerkens (2) und Maik Becher (1)

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.