Ungefährdeter Heimsieg

Die männliche Jugend B des VfL Horneburg hat in der Vorrunde der Oberliga einen ungefährdeten 31:26 (17:13) Heimsieg gegen den TV Oyten erzielt.

Dabei war die Partie bis zur 20. Spielminute ausgeglichen und erst in den letzten 5 Minuten der 1. Halbzeit konnten sich die Jungs von Trainergespann Christoph und Stefan Hagedorn vorentscheidend auf eine vier Tore-Führung absetzen.

Nach der Pause arbeitete das Team konzentriert weiter und konnte die Führung bis zur 40. Spielminute auf 26:17 ausbauen. Ein starkes Spiel machte Ole Hagedorn (9/3), der neben seinen Toren vor allem in der Deckung gegen den ersten der Torschützenliste, Bjarne Niemeyer, sehr gut verteidigte. Viele Tore und Siebenmeter konnten über die guten Kreisläufer Niklas Kortstegge (6) und Phillip Düselder (4/3) erzielt werden. Die Rückraumspieler Jonas Gerkens und David Meinke sowie die Rechtsaußen Tim Kröger und Daniel Weber zeigten sich sicher im Abschluss und konnten jeweils 3 Tore zum Sieg beitragen.

Die breite Torschützenverteilung unterstreicht die homogene Teamleistung an diesem Nachmittag. Im Gefühl des sicheren Sieges und nach vielen Wechseln konnte die Spannung in den letzten 10 Spielminuten nicht mehr gehalten werden, so dass Oyten noch Ergebniskosmetik betreiben konnten.

Im letzten Spiel der Vorrunde müssen die Horneburger am Samstag in Delmenhorst antreten. Dabei kommen vier Spieler des Teams direkt von einem Lehrgang der Niedersachsenauswahl aus Hannover zum Spiel.

Sicherlich keine optimale Spielvorbereitung und auch ein Stück Wettbewerbsverzerrung.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.