Überraschender Auswärtssieg der 1. Damen

Mit dem TSV Bremervörde wartete am vergangenen Sonntag ein “Angstgegner” auf die Damen des VfL Horneburg. Seit dem Wiederaufstieg in die Landesliga 2013, gelang den Horneburgerinnen nur ein Punktspielsieg gegen das Frauenteam von der Oste. 2:10 Punkte und -22 Tore, sprechen eine deutlich Sprache.
In diesem schweren Auswärtsspiel, bei ohnehin Heimstarken Bremervörderinnen, musste Horneburg weiter auf Daniela Gooßen und Veronika Zoller verzichten. Hinzu kamen die kurzfristigen Ausfälle von Nadine Juda und Frauke Otten. Der VfL musste somit im Angriff und in der Abwehr etwas umstellen. Trotz der taktischen Umstellungen kam Horneburg gut in die Partie. Larissa Usadel  brachte Horneburg gleich in der ersten Minute in Führung. Zwar gelang es erst Janice Saul zum 1:1 und dann Julia Friese zum 2:2 auszugleichen, doch ab der 6.Minute führte Horneburg dann durchgehend. Vorallem die schnellen Außenspielerinnen Merle Gefken und Gina Gews sorgten nach einer Viertelstunde für eine 8:5 Führung. Auf jeden Treffer der Bremervörderinnen hatte Horneburg eine Antwort und konnte dann mit 11:9 in die Halbzeitpause gehen.
In den ersten Minuten der zweiten Hälfte agierten beide Teams nervös. Ein gehaltener Siebenmeter von der starken Torhüterin Kristin Fandrei und sechs Minuten später, zog der VfL auf 16:11 davon. Über 18:13 und 21:16 (47.Minute)konnte Horneburg auch diesen Vorsprung halten. Zwar konnte Bremervörde durch Stefanie Schwyrz in der 58. Minute von der rechten Aussenbahn nochmal auf 23:20 verkürzen, doch Horneburg behielt die Nerven. Somit konnten die Horneburgerinnen nicht nur den ersten Auswärtssieg in dieser Spielzeit feiern, sondern auch erst den zweiten Auswärtssieg seit über eineinhalb Jahren.

 

Tore: Merle Gefken 5, Larissa Usadel 5, Sara Gefken 7, Sophie Hartmann 2, Isa Pickenpack 2, Gina Gews 2, Anika Matthies 1, Sara Düßler 1

1. Damen VfL Horneburg

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.