Super Saisonabschluss, vor allem die Jugend glänzt und macht Lust auf die Zukunft

Die Saison 2013/2014 ist zuende gegangen und hat gezeigt, dass das stark auf die Jugendarbeit fokussierte Konzept der Spartenleitung greift. Unsere Kleinen der Zukunft haben sehr vielversprechend die Saison bestritten und lassen euphorisch is die Zukunft blicken.
Sowohl die weibliche als auch die männlichen E-Jugenden waren im Kreis erfolgreich unterwegs. Die die WJE wurde Meister der Kreisklasse, die MJE II konnte einen 5. Platz und die MJE I den 2. Platz in der Kreisliga mit einer unglaublichen Tordifferenz von 604 Toren erreichen. Auch die MJD war in der Kreisliga oben dabei und konnte am Ende die Saison als 3. beenden. Die Spielgemeinschaft mit dem MTV Wisch in der MJD zeigte sich erfolgreich in der Kreisoberliga. Die Jungs wurden ebenfalls 3. der Liga. Dies sind nur einige der guten Ergebnisse von den Jugendmannschaften aus der vergangenen Saison. In der kommenden Saison treten die Jungs von Trainer Christoph Hagedorn bereits im ersten Jahr in der C-Jugend auf Landesebene an. Beim Relegatinsturnier konnten sich das Team ungeschlagen für die Landesliga qualifizieren. Zusammen mit dem neu gewonnenen C-Lizenztrainer Florian Jungclaus sollen auch im weiblichen Bereich in der Zukunft die Qualität gesteigert und höhere Ligen angestrebt werden.
Gute Ergebnisse im Spielbetrieb sind erfreulich und erstrebenswert, allerdings findet man den größten Erfolg, wenn man auf die stetig anwachsenden Zahlen der Mannschaften im Jugendbereich schaut. Seit mehreren Jahren wird die akribische Jugendarbeit aller Beteiligten mit Aktionen wie die Ferienfreizeiten in Oster- und Herbstferien durch den enormen Zuwachs an jungen Spielern belohnt. Immer mehr Kinder wollen beim VfL Handball spielen, sodass es schon zu einer echten Herausforderung wird, die Betreuung abzudecken. Dies ist aber eine Mammutaufgaben, der sich die Spartenleitung gerne annimmt, denn das ist das Ziel des Konzepts: eine große Masse motivierter Kinder, die Spaß am Handball haben. Nur mit diesen ist es möglich, in Zukunft auch im Erwachsenenbereich wieder ansatzweise an ‘die alten Zeiten’ anknüpfen zu können.

Leider musste sich unsere 1. Herren aufgrund vieler verletzungsbedingter Ausfälle wãhrend der ganzen Saison am Ende mit dem 10. Platz in der Landesliga zufrieden geben.
Die 1. Damen fand sich hingegen in der Landesliga nach ihrem Aufstieg schnell gut zurecht und beendete die Saison als bester Aufsteiger auf dem 6. Platz.
Im Kreis war die 2. Damen wieder auf Titeljagd. ‘Leider’ mussten mam sich sowohl im Pokal als auch in der Meisterschaft mit dem 2. Platz zufrieden geben.
Auch die 3. Damen war in der Kreisliga wieder oben dabei und konnte 3. werden.
Mit der 4. Herren (2. Kreisklasse) haben wir einen weiteren Vizemeister in den Reihen.

Neben den vielen Ligaspielen ereignete sich vor einigen Wochen ein großes Highlight in unsere Sporthalle: der DHB Länderpokal der weiblichen B-Jugend wurde hier mit ausgetragen. Der Veranstalter BSV Buxtehude wählte den VfL Horneburg aus, um bei der Austragung des Turniers zu unterstützen. In diesen Tagen konnte Groß und Klein attraktiven Handball von den talentiertesten Mädchen unseres Landes bestaunen. Wer weiß, vielleicht dürfen wir in ein Paar Jahren auch ein junges Talent aus unseren Reihen in Wettbewerben wie diesen anfeuern.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.