Start in die Freiluft-Saison

Für die Leichtathleten hat nun endgültig die Freiluftsaison begonnen. Selbst die Sprinter, die lieber warmes Wetter bevorzugen, waren am Start. Leonard Klingschat (VfL Horneburg) ging in Bad Bevensen über 100m und im Weitsprung in der Männer-Klasse auf die Bahn. Bei widrigen Windverhältnissen gewann er in 11,95 s das 100m-Finale und sprang mit neuer Bestleistung 6,48m weit und ließ seinen Gegnern keine Chance.

Die Werfer trafen sich beim 54. Werfertag des TuS Huchting in Bremen. Cord Meyer, Rüdiger Hülsmann (beide VfL Horneburg) traten im Werfer-Fünfkampf an. Als erste Disziplin stand das Hammerwerfen auf dem Programm. Meyer war mit 26,30m zufrieden. Hülsmann blieb mit 28,38m unter seinen Möglichkeiten. Das anschließende Kugelstoßen lief für alle nicht überragend, so dass für Meyer die angepeilten 2000 Punkte kaum noch zu erreichen waren. Auch Hülsmann sah seine Chancen auf 3000 Punkte schwinden. Im Speerwurf mussten Bestleistungen her, um dran zu bleiben. Hülsmann warf gute 29,38m; aber zu wenig für das angestrebte Ziel. Meyer konnte mit 27,38 m Bestleistung werfen und begann zu rechnen. Ein neuer Kreisrekord im Fünfkampf schien im Bereich des Möglichen, wenn die abschließenden Disziplinen gute Weiten brächten. Meyer und Hülsmann legten im Diskuswurf vor und erreichten mit 26,60 m bzw. 33,54 m sehr gute Leistungen. Doch dann setzte Starkregen ein und der Diskusring wurde glatt und unberechenbar. Meyer lag immer noch auf Rekordkurs und machte in der letzten Disziplin, dem Gewichtwurf, alles klar. Mit 10,06m konnte er seine bisherige Bestleistung um 2,50m verbessern und Kreisrekord werfen. Auch unter dem Strich kam mit 2099 Punkten ein neuer Kreisrekord im Fünfkampf in der Altersklasse M50 heraus. Rüdiger Hülsmann warf das 9,08 Kg schwere Gewicht auf Rekordweite und 12,80m. Er erreichte im Fünfkampf noch 2868 Punkte.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.