MJE holt den Pokal

Nachdem wir, die männliche Jugend E, die Punktspielsaison ungeschlagen abgeschlossen haben, standen wir am vergangenen Sonntag im Finale des Regionspokals der Handballregion Elbe-Weser. Zuvor hatten wir uns Ende April im Halbfinalturnier in heimischer Halle gegen den TuS Zeven, den MTV Wisch und der JSG Altenwalde/Otterndorf durchgesetzt und uns somit für das Endspiel qualifiziert. So fuhren wir am frühen Sonntagmorgen bei herrlichem Sonnenschein mit dem Reisebus nach Altenwalde, wo insgesamt vier Horneburger Jugendmannschaften ihr Pokalfinale bestritten.

In Altenwalde angekommen bestand für uns die erste Aufgabe darin unsere weibliche Jugend D, die vor uns spielte, lautstark zu unterstützen. Leider konnten die Mädels ihr Spiel nicht für sich entscheiden.

Um 11.45 Uhr waren wir nun an der Reihe. Unser Gegner war der TV Schiffdorf, der bis dahin unbekannt für uns war. Der TV konnte in der Regionsliga West den 6ten Tabellenplatz erzielen. Wir waren alle sehr gespannt was uns erwartet und machten uns sehr konzentriert warm um von Anfang an voll da zu sein. Dies klappte auch sehr gut. Zwar ging Schiffdorf mit 1 zu 0 in Führung, jedoch konnten wir das Ergebnis zur Halbzeit auf 12 zu 1 zu unseren Gunsten stellen. Schnell war allen klar, dass dieser Sieg zu keiner Zeit in Gefahr war. Wir ließen über das gesamte Spiel nur ganz wenige Würfe auf unser Tor zu. Im Angriff wurden spielerisch und über den Tempogegenstoß unzählige Tormöglichkeiten erspielt. Wenn es in diesem Spiel etwas zu beanstanden gibt, dann ist es wohl die Chancenauswertung, die noch ausbaufähig ist. Am Ende gewinnen wir das Pokalfinale deutlich mit 30 zu 6. Erfreulich ist, dass sich wieder einmal alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten:

Team Horneburg: Robin (Tor), Theo (4), Lasse (5), Dario (3), Josua (3), Malte (6), Morten (7), Tom (1) und Paul (1)

Glücklich über den zweiten „Titel“ dieser Saison fuhren wir mit dem Pokal im Gepäck zurück nach Horneburg. Nun steht erstmal eine kurze Pause an, bevor wir uns weiter der Vorbereitung  auf die D-Jugend widmen. Am Ende noch ein Dank an die mitgereisten Eltern und Fans für die tolle Unterstützung.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.