Männliche A-Jugend mit starkem Auswärtssieg in Rostock

 

Die männliche A-Jugend kämpfte sich am vergangenen Sonntag zu einem starken 24:27 Auswärtserfolg beim HC Empor Rostock!

 

Das gesamte Spiel über war es ein kräftezehrender Kampf beider Parteien, mal führten die Horneburger, mal führten die Rostocker. In der ersten Halbzeit ging es immer wieder hin und her mit dem zuerst besseren Ende für die Rostocker. Dieses führten zur Halbzeit mit 15:13, hierbei waren insbesondere die 15 Gegentore deutlich zu viel für die Horneburger Jungs. Somit war das Ziel für den zweiten Durchgang, eine bessere Abwehr zu stellen und dabei insgesamt kompakter im Verband zu stehen.

 

Dies gelang den Jungs auch, insbesondere immer wieder mit einem starke Bjarne März zwischen den Pfosten, er überzeugte immer wieder mit starken Paraden. Zudem packten die beiden Jungs im Abwehrzentrum mit Witschel und Hagedorn deutlich besser zu, ebenso wie die beiden Halb-Verteidiger Gerkens und Kortstegge. Hierdurch gelang es den Horneburgern im zweiten Durchgang nur 9 Gegentore zu kassieren und einen 24:27 Auswärtserfolg zu feiern. Somit gingen die beiden Punkte mit nach hause nach Horneburg.

 

Durch diesen Sieg gegen Rostock ist die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft und der Kurs auf Platz 2 schon sehr sicher. Dennoch stehen noch vier Spiele in der Hauptrunde an, die man bestmöglich bestreiten möchte. Deswegen geht es nächste Woche direkt zu gewohnter Zeit am Samstagabend zuhause gegen Altenhagen Heepen weiter. (5.2.2022; 19:30Uhr)

 

Wer uns dabei unterstützen möchte und zu Gast in der Halle Hermannstraße sein will, kann gerne eine E-Mail an Handball-ticketvorverkauf@vfl-horneburg.de senden oder sich direkt bei Kjell Motzkus oder Niklas Kortstegge melden. Voraussichtlich gilt 2G+ und es sind 225 Zuschauer zugelassen.

 

Torschützen gegen Rostock: Hagedorn (8/1), Gerkens (6), Weiß (4/2), Witschel (4),

Fürste (3), Hansen (1), Lüer (1)

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.