Inoffizielle Niedersachsenmeisterschaft des HVN im Bereich der wjD und Bundesligaflair in Horneburger Sporthalle

157

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 17.12.2016 trafen sich die besten Handballteams der wjD aus dem nördlichen Raum Niedersachsen in Horneburg, um hier um den Niedersachsentitel zu kämpfen. Als Ausrichter des Turniers waren wir gesetzt, während die anderen Mannschaften aus der Region sich in ihren Staffeln erst als beste Mannschaft durchsetzen mussten. Als sogenannter “Underdog” konnten wir befreit aufspielen und wollten natürlich auch den einen oder anderen Verein ein wenig ärgern oder gar Punkte klauen.

Um 10.15Uhr begrüßten die Verantwortlichen des HVN Katja Klein und Olaf Bunge zusammen mit den Horneburger Spartenleitern Stephan Hagedorn und Rolf Dannenberg die teilnehmenden Mannschaften.

Wir durften dann den Turnierauftakt gegen den Verein aus Altenwalde einläuten. Durch souverän herausgespielte Pässe an den Kreis, Tempogegenstöße und schöne Spielzüge konnten wir schnell eine 6:1 Führung ausbauen. Am Ende gewannen wir das Auftaktspiel mit 9:6 und der erste Sieg war eingefahren.

Der zweite Gegner war Wilhelmshaven. Die erste Euphorie vom Vorspiel war schnell verloren. Wilhelmshaven konnte mit einer 4:1 Führung davonziehen. Konzentrationsschwächen und Fehlpässe wurden schnell vom Gegner bestraft. Leider zu spät, holten wir gegen den doch körperlich stärkeren Gegner noch auf, verloren aber dennoch knapp mit 6:8.

In der Pause konnten wir die beiden Spielerinnen Lisa Prior und Julia Gronemann vom Bundesligisten Buxtehuder SV begrüßen. Sie standen den Mädels Rede und Antwort rund um ihr Handballleben. Anschließend nahmen sie sich noch ganz viel Zeit für Autogramme und Bilder. Hierfür ein großes Dankeschön an den Buxtehuder SV. Die weibliche A-Jugend Bundesliga des BSV sollte abends auch noch in unserer Halle gegen den BVB Dortmund als krönenden Abschluss spielen.

Nach der Pause ging es gleich weiter gegen Lüneburg. Hier wollten wir von Beginn an wieder konzentriert auftreten. Diesmal kamen wir schnell ins Spiel rein. Schneller Tempohandball, starke Abwehrarbeit und ein klarer 11:5 standen am Ende auf unserer Seite.

Gegen Oldenburg taten wir uns sehr schwer. Schwache Abwehr, viele Fehlpässe, verworfene Siebenmeter. Trotz alledem gewannen wir dank unserer Torfrau Greta noch mit 10:9, da sie in der letzten Sekunde, durch eine tolle Parade, den Sieg fest in den Händen hielt.

Der letzte Gegner war Komet Arsten. Eine spielerisch sehr starke Mannschaft und bisher ungeschlagen in dem Turnier. Es mussten nochmal alle Kräfte gesammelt werden, obwohl allen schon die Müdigkeit in den Knochen steckte. Wir zeigten nochmal eine richtig gute kämpferische Leistung und versuchten mit allen Mitteln noch mitzuhalten. Wir verloren zwar knapp mit 7:9, konnten aber mehr als zufrieden mit dem Ergebnis gegen den Niedersachsenmeister sein.

Als drittbeste wjD-Mannschaft im nördlichen Raum Niedersachsen zu stehen, hat uns alle total stolz gemacht. Wir haben hier wirklich eine ganz tolle Mannschaftsleistung gezeigt. Jede Spielerin hat auf dem Feld ihr bestes gegeben und unsere starke Torfrau hat den Kasten oftmals wirklich zugenagelt!

 

 

Wir möchten uns auf diesem Wege nochmal ganz herzlich bei einigen Leuten bedanken:

Bei Katja Klein und Olaf Bunge vom HVN für die Ausrichtung des Turniers in unserer Halle!

Bei Stefan Hagedorn und Rolf Dannenberg als Spartenleiter, die dies erst ermöglicht haben!

Bei Eike Friemert, unserem FSJler, der für einen reibungslosen Ablauf gesorgt hat!

Bei Sebastian Joneleit und Peter Hoffmann, unseren Hallensprecher!

Bei Marktkauf Horneburg und bei unseren Grillmeistern Reinhard Fänger und Michael Harland für die Unterstützung beim leiblichen Wohl!

Und vor allem bei unseren Eltern, die uns den ganzen Tag in der Halle unterstützt haben!!!

Danke!

 

Die Mannschaft:

Unsere Nr. 1 im Tor Greta Mannchen

Lea Mance (gesamt 14 Tore)

Helle Dittmer (gesamt 11 Tore)

Estrella Thinius (gesamt 10 Tore)

Lina Marienfeld (gesamt 6 Tore)

Josi Saleh (gesamt 2 Tore)

Naya Schomaker

Sina-Marie Fritz

Jessica Wittbold

 

Das Trainerteam:

Kirstin von Brook

Torsten Güttler

Alex Müller

Emilia Steinnagel

 

068072080081205

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.