Horneburger Jungs gewinnen inoffizielle Niedersachsenmeisterschaft

Die männliche Jugend D des VfL Horneburg hat als Vertreter der Handball Elbe Weser Region am vergangenen Wochenende die in Verden ausgespielte inoffizielle Niedersachsenmeisterschaft gewonnen. Das Team von Trainerteam Henrik Grünheid und Franzi Gneus sowie Co-Trainer Ole Hagedorn setzte sich dabei souverän in allen Spielen durch und wies am Ende 8:0 Punkte und 26 Plus-Tore auf.

Die Horneburger stellten das jüngste Team auf der Veranstaltung. Zwei Spieler sind noch im E-Jugend-Alter und viele weitere Spieler befinden sich im jüngeren D-Jugend-Jahrgang. Dies macht den Turniersieg noch eindrucksvoller.

„Unser Team war die spielerisch deutlich beste Mannschaft. Der Grundstein für diesen tollen Erfolg wurde aber in der starken Abwehrarbeit gelegt“ so der mitgereiste Spartenleiter Stefan Hagedorn.

Mit diesem Sieg haben die Horneburger als Vertreter der HREW den Titel verteidigt, denn bei der letzten Veranstaltung für die Jungs in 2015 gewann ebenfalls der VfL Horneburg.

Der Peis für den Gewinn der Meisterschaft wurde von den Horneburger Jungs begeistert entgegen genommen. Das Team stellt die Einlaufkinder bei einem Bundesliga-Heimspiel der Recken aus Burgdorf in der TUI-Arena in Hannover.

Spielergebnisse (20 Minuten Spielzeit):

Horneburg – Westerstede         13:11

Horneburg – Verden/Aller         14:5

Horneburg –  TV Oyten                13:10

Horneburg – HSG Heidmark       17:5      

 

Mehr Informationen unter :https://www.hvn-online.com/beitraege/news/ansicht/news/detail/nachrichten/horneburg-gewinnt-d-jugend-jungen-turnier-in-verden-mit-video/

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.