Horneburg siegt auch souverän beim HC Bremen

Die B-Jugend des VfL Horneburg hat das Spitzenspiel der Oberliga Vorrunde beim HC Bremen nach einer sehr guten Leistung ungefährdet mit 29:20 (17:8) gewonnen. Gerade in der 1. Halbzeit überzeugten die Jungs von Trainer Stefan Hagedorn und ließen dem Tabellenzweiten aus Bremen nicht den Hauch einer Chance. Bereits bei der 17:8 Halbzeitführung war das Spiel entschieden. Bester Horneburger Akteur in einer homogenen Mannschaft war Torhüter Kjell Motzkus, der am Ende 17/3 Paraden in seiner Spielstatistik aufweisen konnte. Gerade das Torwartspiel in Verbindung mit der guten 6:0-Deckung war einer der Garanten für den klaren Auswärtssieg. Jonas Gerkens und Ole Hagedorn machten einen sehr guten Job im Mittelblock der Deckung und das Rückzugsverhalten des gesamten Teams war hervorragend. Das Spieltempo wurde konstant hoch gehalten, so dass der schnelle Rechtsaußen Niklas Aukschlat (7 Tore) immer wieder zu Kontertoren kommen konnte. Im Angriff war die Effektivität in der ersten Halbzeit sehr hoch und gerade die Rückraumshooter Jonas Gerkens (7 Tore) und Ole Hagedorn (9/1 Tore) trafen immer wieder aus der 2. Reihe. Auch David Meike konnte im Rückraum (3 Tore) überzeugen und Kreisläufer Mateusz Martyn (2 Tore) grenzte die Kreise des gegnerischen Haupttorschützen Wollin entscheidend ein.

„Unser Team hat heute, gerade in der 1. Halbzeit, das große Potential abgerufen und restlos überzeugt“, so ein sehr zufriedener Trainer Hagedorn. „Unsere Niedersachsenauswahlspieler sind heute alle vorangegangen und haben das Team zum Sieg geführt“. Dabei mussten die Horneburger bei diesem Spitzenspiel sogar noch auf die verletzten Spieler Tim Kröger, Phillip Düselder und Luca Credo verzichten, was die Breite des Kaders unterstreicht.

Damit schließen die Horneburger die Vorrunde der Oberliga mit dem ersten Tabellenplatz ab. Das letzte Spiel zu Hause gegen Oyten am 14.12.2019 ist dafür bedeutungslos.

Weitere Torschützen: Senel (1)

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.