Horneburg landet Pflichtsieg

Die männliche B-Jugend des VfL Horneburg hat am Sonntag das Heimspiel gegen den TV Meppen mit 31:18 (15:8) Toren gewonnen und somit einen erfolgreichen Start in die Verbandsliga gefeiert.

Dabei war der Sieg zu keiner Zeit gefährdet und die Heimmannschaft wurde ihrer Favoritenrolle gerecht, ohne restlos zu überzeugen. Schnell setzten sich die Horneburger, die auf drei Spier verzichten mussten, mit vier Toren ab und bauten die Führung bis zur Halbzeit auf sieben Tore aus.

Allerdings war die Fehlerquote im Horneburger Spiel an diesem Tag hoch, sonst wäre am Ende ein noch höherer Sieg möglich gewesen. „Man hat uns die fünfwöchige Spielpause angemerkt“, so Trainer Hagedorn. „Im Angriffspiel waren wir heute zu fehlerhaft und insgesamt fehlte uns die geistige Frische“.

Beste Horneburger Akteure an diesem Nachmittag waren die Torhüter Kjell Motzkus und Torben Rodat, die mit einigen schönen Paraden zu überzeugen wussten.

Positiv war auch die breite Torschützenverteilung, denn alle Feldspieler trugen sich in die Torschützenliste ein. Luca Credo hat nach zehn Wochen Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback gefeiert.

Torschützen:

Hagedorn (10/1), Gerkens (4), Kröger (4), Martyn (4), Kortstegge (3/1), Düselder (3), Credo (2) und Meinke (1)

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.