Horneburg besiegt Northeimer HC

Am gestrigen Sonntag hat die männliche C-Jugend des VfL Horneburg die Gäste vom Northeimer HC mit 25:17 (10:9) Toren besiegt und belegt nach diesem Sieg den 2. Tabellenplatz.

Grundlage für den Heimsieg bildete die gute Deckungsarbeit, die nur 17 gegnerische Treffer zuließ. Trotzdem hatten die Horneburger gegen die ballsicheren und taktisch disziplinierten Northeimer

so ihre Probleme. In der ersten Halbzeit wurden 10 freie Wurfgelegenheiten ausgelassen. Dies führte dazu, dass die Mannschaft von Stefan Hagedorn sich nie mehr als ein-zwei Tore in der ersten Halbzeit absetzen konnte.

Erst mit zunehmender Spieldauer wurde das Abschlussverhalten besser, was dann auch den letztlich klaren Heimsieg bedeutete. „Wir haben unsere Wurfchancen hervorragend herausgespielt. Allerdings haben wir in der ersten Halbzeit

unerklärliche Konzentrationsprobleme im Abschluss gehabt. Der Heimsieg ist verdient, da unser Team deutlich mehr handballerische Möglichkeiten besitzt, wenn auch der Sieg vielleicht um 2-3 Tore zu hoch ausgefallen ist“, zeigte sich Trainer Hagedorn von der konzentrierten und kämpferischen Leistung

der Gäste angetan. Bester Horneburger Akteur an diesem Sonntagnachmittag war Kreisläufer Phillip Düselder, der neben seinen 7/1 Toren sehr wenig Fehler produzierte. Ole Hagedorn steuerte 8/1 , Jonas Gerkens 3 und David Meinke 4 Tore zum Heimsieg bei.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.