Herausragende Leistungen bei den Bezirksmeisterschaften in Winsen

Gleich zehn Bezirksmeisterschaften wurden von den Horneburger Leichtathleten gewonnen. Dabei profitierten sie allerdings teilweise von den schwachen Teilnehmerzahlen in den Technischen  Disziplinen. In die Liste trugen sich Helga Krupski (W60), Yvonne Knöri (W35), Yvonne Henning (W30), Christina Adolphi (W30), Theo Einfeldt (M70) und Cord Meyer (M50) ein. Herauszuheben ist der von Helga Krupski geworfene Bezirksrekord im Speerwurf mit 25,16m. Sie verbesserte den zwölf Jahre alten Rekord um 65 cm und zählt damit zum Favoritenkreis bei den Landesmeisterschaften.  Auch Theo Einfeldt warf neuen Rekord. Er verbesserte den eigenen Kreisrekord im Speerwurf auf 31,33 m und lief die 100m in 15,66 s, was die Qualifikation für die Norddeutschen Meisterschaften bedeutet. Cord Meyer erzielte ebenfalls im Speerwurf mit 32,44m neue persönliche Bestleistung und verpasste knapp die Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaften. Im Diskuswurf reichten ihm 27,89m zum Titel. Besonders viel Pech hatte Christina Adolphi, die bei starkem Gegenwind mit 13,52 s über 100m, den Kreisrekord nur um 3/100stel verfehlte.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.