Fast einen Weltrekord geworfen

Zum Abschluss der Saison richtete der VfL Horneburg die Kreismeisterschaften des Kreis-Leichtathletik-Verbandes Stade im Hammerwurf auf dem Sportplatz Blumenthal aus. Dabei gab es trotz des kalten Wetters nochmals viele Persönliche Bestleistungen und Überraschungen. Gleich zu Beginn des Wettkampfes war die Jugend am Zuge. Der jüngste Werfer, Matti Schubert (M12) vom VfL Horneburg, verbesserte gleich im ersten Versuch seine Bestleistung um 47cm. Auch seine Mannschaftskameraden Jakob Schröder und Marten Rühle (beide U18), die erstmals mit dem 5kg-Hammer warfen, konnten mit 33,40m bzw. 26,66m ihre Bestleistungen steigern. Da konnte ihre Trainerin Viktoria Meyer nicht nachstehen. Mit 27,80m konnte die Horneburgerin ihre Persönliche Bestleistung um 34cm verbessern.

 In der Altersklasse M 60 traten für den VfL Horneburg Rüdiger Hülsmann und Jürgen Schulz an. Hülsmann konnte sich mit starken 38,22m und 1,08m Vorsprung den Titel holen.

Anschließend ging der Wettkampftag für die Senioren mit einem Werfer-Fünfkampf weiter. Spartenleiter Cord Meyer konnte als Ehrengast den amtierenden Europarekordhalter im Speerwurf der Altersklasse M85 und dreifachen Weltmeister Lothar Huchthausen von der LG Altmark begrüßen. Der 85 jährige Werfer legte einen eindrucksvollen Wettkampf hin.

Mit 11,02m im Kugelstoßen, 36,65m im Hammerwurf, 28,10m im Diskuswurf, 34,29m im Speerwurf und 13,29m im Gewichtwurf beeindruckte er sämtliche Teilnehmer und Kampfrichter und wurde dafür mit Szenenapplaus bedacht. Am Ende wurden die Punkte für die Gesamtwertung im Fünfkampf zusammen gezählt. Erst vor einigen Wochen verpasste Huchthausen ganz knapp den Weltrekord (5220 Punkte) um nur 6 Zähler. Deshalb war die Spannung extrem hoch: gibt es in Horneburg einen neuen Weltrekord? Die Freude und der Jubel waren groß als das Endergebnis mit 5260 Punkten bekannt gegeben wurde. Doch ein Blick in die aktualisierte Weltrekordliste brachte Ernüchterung. Vor ein paar Tagen verbesserte der Schwede Östen Edlund den Weltrekord auf 5460 Punkte und Lothar Huchthausen ging wieder leer aus.

Nicht ganz, denn: Im Kugelstoßen stellte er den Deutschen Rekord ein und verbesserte die Deutschen Rekorde im Hammerwurf und Wurf-Fünfkampf.

In der Altersklasse M85 trat mit Gerhard Knapp auch ein Horneburger an. Knapp verbesserte seinen eigenen Kreisrekord im Diskuswerfen um 13 cm.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.