Erster Wettkampf und erster Sieg

Am 19.09.2021 fand der Saisonabschluss der Nachwuchsathleten in Stade statt. Viele junge Athleten trafen sich beim Wettkampfausrichter VfL Stade, um sich im Dreikampf (50 Meter Sprint, Weitsprung, Ballwurf) zu messen. Seinen ersten Wettkampfauftritt hatte Mika Seifried (M 6) vom VfL Horneburg. Der Sohn vom ersten Medaillengewinner bei deutschen Meisterschaften für den VfL Horneburg, Dennis Seifried, freute sich ungemein auf seinen Einsatz.

Die erste Disziplin war der Ballwurf. Da alle Jungathleten fast ohne Anlauf ihre 80 Gramm Schlagbälle warfen, verzichtete auch Mika auf seinen Anlauf und konnte mit 17 Metern seine Konkurrenten mit 5 Metern Unterschied auf Abstand halten. Eigentlich ist Mika in der Lage den Schlagball mit einem angemessenen Anlauf an die 25 Meter zu werfen.

Im Anschluss an den Ballwurf ging es schnell zum Weitsprung. Hier gewann Mika mit einer Weite von 2,56 Metern. 

Den Sprint liebt Mika besonders. Mit über einer Sekunde Vorsprung gewann Mika in 9,7 Sekunden auch die letzte Disziplin. Somit gewann er auch den Dreikampf mit insgesamt 504 Punkten und 214 Punkten Vorsprung auf Rang Zwei. 

In der Altersklasse U 12 wachsen unter Trainer Dennis Seifried prächtige Jungathleten heran, die auch bereit sind, ins Wettkampfgeschehen auf der Leichtathletikbühne einzugreifen. Niklas Bergmann, Matti Kniß und Hannes Hubbe warten mit Spannung darauf, den Staffelstab von Seifried über die Hürden übernehmen zu können. Victoria Pönitz verbessert ständig ihr eigenes Können. Alle drei Athleten trainieren drei bis viermal in der Woche und werden wohl in der kommenden Wintersaison, wenn es die Corona-Pandemie zulässt, Hallenwettkämpfe bestreiten. 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.