Die A-Jugend ist in der Landesliga auf der Zielgeraden

Nach 15 absolvierten Spielen in der Landesliga Nord liegt die Horneburger Mannschaft auf dem ersten Tabellenplatz. 14 Siege und eine Niederlage spiegeln dabei eine eindrucksvolle Saison wider. Bei noch drei ausstehenden Spielen hat unsere Mannschaft vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten von der HG Winsen/Luhe. Besonders bemerkenswert ist dabei das Torverhältnis von +190 Toren.

„Wir sind in Angriff und Abwehr in dieser Saison bisher sehr präsent aufgetreten. Jetzt haben wir mehrere Matchbälle in den kommenden Wochen. Diese werden wir nutzen und sind dann auch sehr verdient Meister in dieser Spielklasse!“, so Trainer Christoph Hagedorn.

Das Spitzenspiel gegen die SGVO Bremen konnte unsere Mannschaft am vergangen Samstag eindrucksvoll mit 43:35 Toren gewinnen. Sehr zufrieden war Trainer Hagedorn mit der ersten Halbzeit. „Wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut in der Abwehr gespielt, unsere 3:2:1-Abwehr war sehr aggressiv. Wir konnten das Spiel von Bremen bereits im Keim ersticken. Im Angriff lief der Ball gut durch unsere Reihen. Bremen fand gegen unsere Abläufe im Angriff kaum ein Mittel in der Abwehr“. Ein Sonderlob für die erste Halbzeit verdiente sich Torwart Gianluca Steinnagel. Das Resultat zur Halbzeit von 21:11 für Horneburg war für den Gast noch schmeichelhaft.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich dann deutlich ausgeglichener. „Ich habe in der zweiten Halbzeit viel gewechselt und Spieler auf ungewohnten Positionen eingesetzt“, beschrieb Trainer Hagedorn das Vorgehen in der zweiten Halbzeit. Das hat sich insbesondere in der Abwehrarbeit bemerkbar gemacht. Wir waren plötzlich sehr passiv und auch nicht aufmerksam genug. Außerdem haben wir im Angriff mehrmals leichtfertig den Ball verloren, was die SVGO immer wieder mit Tempogegenstößen bestrafte. Letztlich wurde die zweite Halbzeit sogar mit 22:24 Toren verloren.

Am 07.03.2020 steht für unsere Mannschaft das Auswärtsspiel beim ATSV Habenhausen an. Das Hinspiel konnten wir deutlich gewinnen, allerdings hat sich Habenhausen in diesem Spiel unter Wert geschlagen. Dort müssen wir schon an die Leistung aus der ersten Halbzeit gegen die SVGO Bremen anknüpfen, andernfalls droht dann eine Niederlage.

Am 14.03.2020 treten wir zum Heimspiel gegen die aktuell zweitplatzierte HG Winsen/Luhe an, mit der wir „noch eine Rechnung offen“, konnte sie uns doch bisher als einzige Mannschaft im Hinspiel besiegen. In diesem Spiel werden wir doppelt motiviert sein, wir wollen die Niederlage aus dem Hinspiel egalisieren und zugleich die Meisterschaft einfahren. Vielleicht kann im Spiel vorher auch die B-Jugend die Oberliga-Meisterschaft mit einem Heimsieg gegen Lüneburg dingfest machen. Es „droht“ ein sportlich interessanter und sportlich erfolgreicher Tag zu werden!

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.