Deutsche Meisterschaft der B-Jugend fällt aus

Am Dienstag haben der DHB und die HBL die Saison 2019/2020 aufgrund der Corona-Krise für beendet erklärt.

Damit findet die Endrunde der Deutschen Meisterschaft der B-Jugend in diesem Jahr nicht statt.

Die Horneburger B-Jugend von Stefan Hagedorn hatte sich nach dem Gewinn der Oberliga Endrunde hierfür qualifiziert.

Neben den Horneburgern hatten u.a. so bekannte Namen wie die Rhein Neckar Löwen, Lemgo, Flensburg/ Handewitt, Bayer Dormagen, Leipzig, HC Erlangen und Balingen/Weilstetten die Qualifikation

als Meister ihrer Staffeln geschafft. Voraussichtlich hätten die Horneburger gegen den SC Magdeburg oder Coburg aus Bayern im Viertelfinale gespielt.

„In unserer 50 jährigen Spartengeschichte hat noch kein Horneburger Jungenteam die Qualifikation für die Endrunde der Deutschen Meisterschaft erreicht.

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie ließen aber keine sichere Planung der DM zu, so dass die Absage im Interesse der Gesundheit der richtige und konsequente Schritt ist“, so Trainer Hagedorn.

Die B-.Jugend kann auf eine starke Saison zurückblicken und ist seit dem November 2018 in Pflichtspielen ungeschlagen.

„Die Jungs haben eine tolle Entwicklung genommen und der Gewinn der Oberliga-Endrunde war eine schöne Belohnung für das Team. Die Teilnahme an der DM hätte die Saison zwar abgerundet, allerdings ist das Wissen um die eigene Stärke

auch bereits eine schöne Rückmeldung für die Mannschaft und die beteiligten Trainer“, so ein mit seinem Team sehr zufriedender Stefan Hagedorn.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.