D-Jugend gewinnt inoffizielle Niedersachsenmeisterschaft

Die männliche Jugend D von Trainer Ole Hagedorn hat am Sonntag die inoffizielle Niedersachsenmeisterschaft in Eyendorf gewonnen. Dabei konnte das Team, unterstützt von 50 mitgereisten Horneburger Zuschauern, alle 6 Turnierspiele für sich entscheiden und stellte die mit Abstand beste Abwehr des Turnieres. Die Torhüter Luis Prohaska und Malte Oellrich gaben der Mannschaft den notwendigen Rückhalt und im Angriff wussten die in dieser Spielzeit bereits in der C-Jugend Oberliga eingesetzten Spieler Malte Hagedorn (22/3 Turniertore), Josua Schleßelmann (11) und Theo Bode (9) besonders zu gefallen.

Auch Dario Zigun (5) konnte sich immer wieder im Angriff entscheidend durchsetzen und war oft nur mit siebenmeterreifen Fouls zu stoppen.

„Die Jungs haben eine sehr konzentrierte Turnierleistung gebracht und am Ende mit fünf Punkten Vorsprung die Schlusstabelle angeführt. Damit hat der VfL Horneburg jedes der letzten drei Vergleichsturniere der männlichen Jugend D in Niedersachsen seit 2015 für sich entschieden. Dies ist eine unglaubliche Siegesserie“ so eine auf die Mannschaft stolze Co-Trainerin und Jugendwartin Britta Hagedorn.

Weitere Torschützen:

Juhnke (2), Dubbels (1), Spitzer (1), Kühle (1), Minkus, C. Zigun, Linz

Spielergebnisse:

Horneburg – TSV Burgdorf                 10:4

Horneburg –  MTV Vorsfelde               12:6

Horneburg –  TuS Weende                  8:3

Horneburg – TV Oyten                         9:5

Horneburg – HSG Heidmark              7:4

Horneburg – Eyendorf                         6:5

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.