Countdown läuft – HSV in Horneburg und Wiedersehen mit Ex-Torwart Florian Meier

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen – nun freut sich die Sparte Handball am Mittwoch auf ein Handballfest vor großer Kulisse in der Sporthalle Hermannstraße.

Dabei trifft der Verbandsliga-Aufsteiger von Coach Andreas Löhden auf die Zweitliga-Handballer aus Hamburg.

Alle Tickets für diese Partie sind bereits im Vorverkauf abgesetzt worden, so dass die Abendkasse geschlossen bleibt. An dieser Stelle ein Dankeschön an die Bäckerei von Bargen für die Hilfe im Vorverkauf.

Die Zuschauer aus Horneburg werden gebeten, den PKW zu Hause zu lassen und damit die Parkplatz-Situation rund um die Sporthalle zu entlasten.

Der sportliche Wert dieses Spiels ist als begrenzt zu betrachten, dafür ist der Klassenunterschied zu hoch. Es ist aber eine Werbung für den Handballsport in unserer Region und auch eine Werbung für den HSVH im Hamburger Umland für Ihre neue Saison.

Sportlich müssen die Gastgeber leider noch den Verlust des Leistungsträgers Niklas Peper verkraften. Der Rückraumspieler wird aufgrund seines Studiums in der kommenden Spielzeit leider nicht zur Verfügung stehen.

Bedanken möchte sich die Sparte Handball bei der Firma Belfor Deutschland, die den VfL Horneburg bei der Umsetzung dieser Partie finanziell unterstützt.

Ein weiter Dank geht an die Freiwillige Feuerwehr Horneburg, die für die Erste Hilfe bei dieser Veranstaltung zur Verfügung steht.

Ein besondere Note erhält die Partie durch das Wiedersehen mit dem ehemaligen Torwart der ersten Herren, Florian Meier. Florian ist seit einigen Jahren als Torwarttrainer beim HSVH tätig und hütete von 2001 bis 2007 als Leistungsträger das Tor unserer 1. Mannschaft in der Oberliga und Regionalliga. Florian spielte sogar noch mit den heutigen Akteuren Michael Krupski und Timo Meyn in einer Mannschaft.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.