Christina Adolphi ist Deutsche Meisterin

Das war der Knaller bei den diesjährigen Senioren-Hallenmeisterschaften in Halle/Saale. Christina Adolphi (W35) vom VfL Horneburg reiste bereits mit der besten 200m-Meldezeit an und konnte ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Sie lief ein starkes Rennen und konnte mit einer neuen Bestzeit von 26,43s ihre Konkurrentinnen Rebecca Dürr (VfB Stuttgart) und Nina Howorka (ASC Darmstadt) klar auf die Plätze verweisen. Das war die erste Goldmedaille für den VfL Horneburg in der Vereins-Geschichte.

Doch Adolphi hatte noch mehr Ambitionen. Bereits früh morgens saß sie für die 6om-Distanz im Startblock. Trainer Dennis Seifried wusste um ihre Nervosität und bangte um den Einzug ins Finale. Wie befürchtet war der Start miserabel, doch dank ihres Kampfgeistes konnte sie sich mit der zweitbesten Vorlaufzeit für das Finale qualifizieren. Dort musste sie sich nur der Stuttgarterin Dürr geschlagen geben und wurde mit 8,29 s Deutsche Vizemeisterin. 

Über 60m-Hürden startete ihr Trainer Dennis Seifried für den VfL Horneburg. In seiner Parade-Disziplin konnte er mit 8,93 s auf den zweiten Platz laufen und die zweite Silbermedaille nach Horneburg holen.

Als Dritter Horneburger trat Rüdiger Hülsmann (M60) im Kugelstoßen an. Gesundheitlich angeschlagen konnte er mit 11,32m seine Leistung nicht abrufen und wurde am Ende 15 ter.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.