Bestleistungen für Rüdiger Hülsmann

Nachdem der Deutsche Leichtathletik Verband Wettkämpfe ab Juli wieder freigegeben hatte und die Late Season eingeläutet wurde, ist der Horneburger Rüdiger Hülsmann (M60) fast jedes Wochenende auf der Jagd nach neuen Bestleistungen. So auch am letzten Wochenende in Berlin-Schöneberg. Der Knoten ist geplatzt und der Werfer erreichte endlich die lange angestrebten 3000 Punkte im Werfer-Fünfkampf. Mit 38,83m im Hammerwurf und 14,53m im Gewichtwurf kamen sogar zwei neue Bestleistungen hinzu. Hülsmann hatte sich intensiv vorbereitet und die Technik in diesen beiden Disziplinen umgestellt.

Gegen Mittag kletterte die Temperatur dann auf 36°C und machte das Speerwerfen, Diskuswerfen und Kugelstoßen für die 75 Teilnehmer aus 25 Vereinen zur Tortur.

In einem 3-tägigen Trainingslager in Berlin trainierte Hülsmann zusammen mit Andreas Riedel vom OSC Berlin, um sich vorzubereiten. Die beiden kennen sich noch aus der Jugend-Leichtathletik, als Riedel noch für den Buxtehuder SV startete und alle Titel im Kugelstoßen und Diskuswurf abräumte.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.