Bad Girls des VfL Horneburg fulminant in die Saison gestartet

Nach langer Corona-Pause und einer schier endlosen Zeit des Outdoor- und Indoor-Trainings, ging es, 1 ½ Jahre nach dem letzten Pflichtspiel endlich wieder los für die weibliche Jugend D des VfL Horneburg.

Tabea Gerkens in Aktion

Der mittlerweile komplett neu aufgestellte Kader, verstärkt durch drei Mädels der WJD 2, die sich leider auflösen musste, startete beeindruckend in die Saison.

Mit einem klaren 27-2 Sieg gegen wacker kämpfende Bremervörder Mädels wurde direkt die Tabellenführung der Vorrunde zur Regionsoberliga erobert.

Maili Möller beim erfolgreichen Torabschluss

 

 

Bereits zwei Wochen später erspielten sich unsere Mädchen mit einem klaren 35-5 in Stade, gegen die JSG Fredenbeck/Stade 2, den nächsten hohen Sieg.

“Es scheint, als wären wir in der Vorrunde der Gruppe B unangefochten die stärkste Mannschaft”, so Trainer Boris Möller. 

Nach den Herbstferien folgt nun das nächste Auswärtsspiel in Harsefeld.

“Wir wollen in den Spielen versuchen, das im Training erlernte umzusetzen, um dann in der Regionsoberliga, nach dem Jahreswechsel, gegen noch stärkere Gegner gut mithalten zu können”, so der Trainer weiter.

Momentan macht es aber einfach nur Spaß, unserer Mannschaft zuzusehen und zu beobachten, wie sich jedes einzelne Mädchen weiter entwickelt.

Hier wächst ein starkes Team zusammen

Weiter so Bad Girls!

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.