Bad Girls des VfL Horneburg fahren ohne Punktverlust den Titel ein

Wer hätte das gedacht? Nach einer schier endlos langen Corona-Pause mit Video- und Outdoortraining – sowas!

Unser Mädels starteten im Herbst 2021 in der Vorrunde der WJD und gewannen dort alle Spiele deutlich und ungefährdet. Nach dem Jahreswechsel standen dann Duelle in der „starken“ Gruppe, der Regionsoberliga, an. 

Doch auch hier konnte jedes einzelne Spiel in beeindruckender Manier sehr deutlich gewonnen werden.

Nun, am 22.05.22, empfingen wir zum alles entscheidenden Endspiel um die Meisterschaft, wie soll es anders sein: Die Mädels der JSG Fredenbeck/Stade.

El Clasico, das ewige Duell, nennt es wie Ihr wollt, und das zum Schluss – alle waren gespannt auf diese Partie, denn wirklich niemand konnte den Ausgang vorhersehen, da auch die Mädels von der JSG eine Serie wie die unsere bis zu diesem Spiel hinlegten.

Vor einer tollen Kulisse, die einem D-Jugendspiel dieser Kategorie mehr als gerecht wurde, starteten beide Teams pünktlich um 11.00 Uhr und befanden sich während der gesamten ersten Halbzeit permanent auf Augenhöhe. Kein Zentimeter Hallenboden wurde von beiden Mannschaften freiwillig hergegeben.

Halbzeitstand 8-8.

Der zweite Teil der Partie gestaltete sich etwas anders. Die „Bad Girls“ vom VfL drehten nochmal richtig auf und leisteten neben herausragender Abwehrarbeit tolle Aktionen im Angriff mit einem Super Entscheidungsverhalten und dem nötigen Zug zum Tor.

Eine überdurchschnittliche Torhüterleistung darf an dieser Stelle natürlich nicht unerwähnt bleiben. Was für ein Rückhalt im Kasten unser Mädels!

Über den Zwischenstand von 17-12 konnten wir unterm Strich einen tollen 21-15 Sieg einfahren und uns so die Meisterschaft in der HR Elbe Weser sichern! Wahnsinn! Vielen Dank auch an alle Eltern und Zuschauer, die uns so super unterstützt haben. Für die Mädchen, nein, auch für die Trainer, ein unvergessliches Erlebnis.

Zum Schluss konnten sich dann nochmal alle ordentlich den Wams vollhauen, bei dem durch die Eltern toll organisierten Buffet. 

 

Verabschiedet haben wir heute Tabea Gerkens, die zum BSV wechselt. Es waren tolle drei Jahre, Tabea. Wenn es Dir in Buxtehude nicht gefällt, melde Dich bei mir. 😉

Im kommenden Jahr werden wir aller Vorausscht nach in der Oberliga, der höchsten deutschen Jugendspielklasse antreten – ein Brett für die Mädels und ein Jahr, in dem wir viel lernen werden. Aber auch aus dieser Saison werden wir gestärkt kommen und wertvolle Erfahrungen für die Zukunft mitnehmen.

Die Kämpfer gegen die JSG Fredenbeck/Stade: Maja Hintz (TW), Lena Peplies (TW), Leni Stubley 6, Maili Möller 6/2, Lina Berang 5, Tabea Gerkens 3, Emma Larsen 1, Jula Schober, Lene Tworek, Lisa Moje, Pia Quast, Kaya Boehden, natürlich mit Laura und Jette sowie Anna und Bobsi als Trainer. Nicht dabei sein konnten heute leider Tessa und Merle, die sich gemeinsam mit uns durch die Saison gekämpft haben.

Was für eine Mannschaft!

Share This