Aufstieg geschafft

MannschaftsfotoGestern hat unsere männliche Jugend C in dem vom VfL organisierten Aufstiegsturnier den Aufstieg in die Oberliga Nord geschafft.

Das Team von Stefan Hagedorn gewann zwei der drei Aufstiegsspiele und musste sich lediglich dem späteren Turniersieger HC Bremen nach hartem Kampf mit 16:22 geschlagen geben.

Dabei waren die Voraussetzungen für alle Aktiven, Schiedsrichter,  Zeitnehmer und Zuschauer durch die extreme Wärme in der Sporthalle sehr anstrengend. Unser Team begann das Turnier mit einem 19:14 Auftaktsieg gegen den TV Oyten. Dieser Sieg war der Grundstein für den späteren Aufstieg. „Wir wussten um die Bedeutung des ersten Spieles für den Aufstieg und entsprechend mussten meine Jungs einem starken Druck standhalten“ so Coach Hagedorn. „Das haben die Jungs allerdings sehr gut bewältigt. Wir waren von Anfang an hellwach und konnten so unsere spielerische Überlegenheit ausspielen“.

Das zweite Spiel wurde gegen den Turnierfavoriten  vom HC Bremen bestritten. Die Bremer hatten eine bereits oberligaerfahrene erste Sieben zur Verfügung und waren im Schnitt auch ein Jahr älter und körperlich weiter als unser Team. Im ersten Spiel hatten die Bremer den Jungs aus Schiffdorf/Bremerhaven beim 18:2 eine Handballlehrstunde erteilt. Unser Team war entsprechend vorgewarnt und konnte dem Favoriten über die gesamte Spielzeit Paroli bieten. Leider wurde das Spiel in einer eigenen Überzahlsituation vorentscheidend verloren. In dieser Phase fielen wir von einem Ein-Tore-Rückstand auf drei Tore zurück. Die Jungs vom HC Bremen bauten dann in der Schlussphase den Vorsprung noch auf 6 Tore aus.

Mit diesem Sieg waren die Gäste aus Bremen aufgestiegen und der zweite Aufstiegsplatz musste zwischen den Gästen aus Schiffdorf und uns im letzten Turnierspiel ermittelt werden. Nach einer zähen ersten Halbzeit, die von uns mit 9:7 Toren gewonnen wurde, konnte sich das Heimteam direkt nach der Pause auch durch starke Paraden von Keeper Steinnagel auf fünf Tore absetzen und am Ende verdient mit 18:12 Toren gewinnen. „Alle Jungs haben sich gut eingebracht und vor allem in der Abwehr super gekämpft. Wir haben uns mit allen am Aufstieg beteiligten Spielern gut präsentiert und vor allem spielerisch zu überzeugen gewusst. Im Angriff ragten die Rückraumspieler Ole Hagedorn mit 16  und Daniel Weber mit 14 Toren aus einem harmonischen Angriffspiel noch heraus“, so der zufriedene Hagedorn.

„Bedanken möchte ich mich bei meinen Co-Trainern Christoph Prigge und Ole Dannenberg für ihre Arbeit und Unterstützung. Desweiteren gilt auch mein Dank an Reinhard Fänger, der das Team logistisch unterstützte“. Auch die Arbeit der vorherigen C-Jugend und Trainerbruder Chrstoph Hagedorn wollte Stefan Hagedorn nicht vergessen. „Ohne die Vorarbeit der letztjährigen C-Jugend mit dem direkten Klassenerhalt in der Landesliga hätten wir wohl nicht für die Aufstiegsrunde zur Oberliga gemeldet“.

Die Horneburger Jungs können sich auf eine tolle Saison in der Oberliga freuen und bald werden, wie in alten Zeiten, wieder Vereine wie der OHV Aurich, Bissendorf/Osnabrück usw. in der Sporthalle Hermannstraße zu Gast sein.Mannschaftsfoto_Kreis

Aufstiegskader und Torschützen:

Torben Rodat (TW), Kjell Motzkus (TW), Gianluca Steinnagel (TW), Ole Hagedorn (16/3), Daniel Weber (14/2), Phillip Düselder (5), David Meinke (5), Tim Kröger (5), Karol Chemilewski (3), Jonas Gerkens (3),  Bennet Wittig (1), Burim Dzemaili (1), Jannis Dammann, Maik Becher, Finn Dittmer, Tim Becher

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.