wJD – Regionspokalsieger 2017/18 in Cadenberge

Vier Wochen nach Liga Ende, hatten wir noch unser Pokalfinale vor der Brust. Am Sonntag um 10:00 Uhr ging es für uns nach Cadenberge. Der  TV Schiffdorf sollte, wie auch letztes Jahr in der E-Jugend, unser Gegner im Pokalfinale sein. In der Liga und im Pokalturnier konnten wir Schiffdorf drei Mal schlagen, aber es waren immer spannende und intensive Spiele. Zumal Schiffdorf ihre stärkste Spielerin nach den Ligaspielen abgegeben hatte, waren wir wohl Favorit. Aber das war der FC Bayern auch…

Als das Spiel um 12:00 Uhr angepfiffen wurde, merkten wir auch sehr schnell, dass die Schiffdorfer Mädchen nicht nach Cadenberge gekommen waren, um es uns leicht zu machen.

Nach knapp 8 Minuten stand es 4:3 für Schiffdorf und unsere 7-Meter-Misere begann. Von 8 Strafwürfen gelang es uns, 6 Stück nicht zu verwandeln. Nach dem 5:5 in der 13. Minute, konnten wir uns aber trotzdem langsam absetzen. In die Halbzeit gingen wir mit einer 7:10 Führung. Die Mädels brauchten wohl einige Minuten, nach der langen Spielpause, um wieder in Fahrt zu kommen.

Nach der Pause wechselten wir im Tor. Für Naima kam Julia und beide machten ihre Sache sehr gut.

In der zweiten Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichen, wir konnten trotz der verworfenen 7-Meter, unseren Vorsprung bei 3-4 Toren halten. Das Spiel endete schließlich mit 13:17 für uns. Die große Dramatik blieb aus, aber davon hatten wir ja am Samstag in Horneburg, beim Aufstieg der ersten Herren in die Verbandsliga, mehr als genug. Glückwunsch nochmal an die Erste!

Nach dem Spiel gab es lobende Worte vom Vorsitzenden der Handballspielgemeinschaft Bremervörde/Stade Bernd Wassermann, Medaillen für alle, einen Pott Weingummis und den Pokal.

Pokalsieger wurden: Julia, Lea 2, Dena, Kathi 1, Laura 1, Yelda 3, Nena 2/1, Bernice, Naima 1, Lale 2/1, Lilly und unsere Dauerleihgabe aus der C2 Naya 5 – Mädels, das habt ihr super gemacht.

P.S.: speziellen Dank noch mal an Bobsi, der es sich hat nicht nehmen lassen, bei dem tollen Wetter, mit Trommel und Familie nach Cadenberge zu reisen, um uns anzufeuern!

Die Rückfahrt war entsprechend ausgelassen und in Horneburg angekommen, ging es ins Eiscafé Dante. Hier wurde die Saison mit einem Eisbecher und der (bei knapp 30°C) unvermeidbaren Wasserdusche oder besser Wasserbad im Wasserspiel vor Dante abgeschlossen…

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.