2. Klassen der Grundschule Horneburg bestreiten Handball-Turnier

Am Montag, den 15. Mai, veranstaltete die Grundschule in Kooperation mit dem VfL Horneburg ein Handballturnier der 2. Klassen in der VfL-Sporthalle in der Hermannstraße.

Diese Zusammenarbeit fand in dieser Form zum ersten Mal statt. Das oberste Ziel war es, den Kindern die Grundzüge und natürlich den Spaß des Handballspiels zu vermitteln. Durch gezielte Übungseinheiten im Schulsport durch unseren FSJler Eike Friemert und den Vereinstrainerinnen Maike von Bargen und Britta Hagedorn konnten ersten Grundlagen vermittelt werden, die in erster Linie den allgemeinen Umgang mit dem Ball wie Prellen und Schlagwurf beinhalteten. Die Handballregeln  haben die Kinder ganz nebenbei gelernt. Während des Turniers waren die  Schiedsrichter angehalten „pädagogisch“ zu pfeifen. Anfangs wurde jeder Pfiff ausführlich erklärt und begründet. Im Turnierverlauf konnte man schnell erkenn, dass die Kinder nicht nur viel verstanden hatten, sie steigerten sich von Spiel zu Spiel. Teilweise konnte man gute Ansätze erkennen.

Das Turnier fand in der vereinseigenen Halle auf zwei Minifeldern statt.  Sechs Mannschaften spielten über zwei Stunden im Modus jeder gegen jeden. Das Ergebnis war, wie bei Minispielfesten üblich, stets zweitrangig. Somit gab es am Ende des Turniers nur Gewinner; alle Kinder und auch die Jugendtrainer verließen begeistert die Sportstätte.

„Wir haben uns sehr gefreut, dass die Grundschule Horneburg diese Zusammenarbeit begrüßt. Es war hoffentlich nicht das letzte Mal, dass diese Kooperation stattgefunden hat“ so Jugendwartin Britta Hagedorn. Neben dieser Aktion bietet der VfL Horneburg zwei Arbeitsgemeinschaften im Rahmen der Ganztagsschule an. „ Unser definiertes Ziel ist es natürlich auch, den Kindern den Handballsport näher zu bringen und um rausfinden zu können, welche Sportart die richtige ist. Wir werden schauen, welche Kinder in den nächsten Wochen beim Vereinstraining auftauchen…“

Ein großes Dankeschön an die Trainer, Alyn Wittig, Stephanie Miegel, Ole Dannenberg, Maike von Bargen, Lena Brugner und Valerie Zigun, die die Kinder mit großer Freude und viel Geduld bei ihren Spielen betreut haben.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.