1. Dante-Geest-Pokal erfolgreich beendet

Bei strömendem Regen fand auf dem Sportplatz Blumenthal in Horneburg der letzte von drei Geest-Pokal-Wettkämpfen statt. Die Serie begann im Mai beim TuS Harsefeld; der Buxtehuder SV folgte Ende August und der VfL Horneburg beendete den Mannschaftsvergleich nun Ende September. 149 Akteure der Altersklassen U8 bis U14 maßen sich im Drei- und Vierkampf. Über 50 Helfer waren in Horneburg im Einsatz.

Am Ende konnte Paolo Dante vom Sponsor Eiscafé Dante die Pokale übergeben. Pokalsieger wurden bei den Mädchen: VfL Stade (U10), Buxtehuder SV (U14 und U8), TuS Harsefeld (U12). Bei den Jungen: VfL Stade (U14, U 12, U 10) und TuS Harsefeld (U 8).

Trotz des Starkregens konnten gute Leistungen erbracht werden.

Erstmals baute der VfL Horneburg Gehwettbewerbe ins Programm ein. Nachdem am Vortag eine Gehrichter-Ausbildung in der Oberschule Horneburg stattfand, konnte das erworbene Wissen beim 5000m- und 2000m –Bahngehen gleich angewendet werden. Geher aus Niedersachsen und dem Rheinland gingen über 5000m an den Start. Andreas Ritzenhoff vom BTB Oldenburg ging mit 28:09,06 die schnellste Zeit.

Über 2000m gingen Christina Meier (W12) und Johanna Last (W12)-beide VfL Horneburg- an den Start. Unter den Augen des Internationalen Gehrichters, Rolf Müller, der schon bei Weltmeisterschaften eingesetzt wurde und eines Talentsichters des Deutschen Geher-Teams hinterließen die Mädchen einen guten Eindruck. Beide verfehlten um knapp 30s den Bezirksrekord. Christina konnte mit 14:43,07 min einen Kreisrekord aufstellen.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.