Von “unten” gibt’s nur eine Richtung – nach OBEN !

Unser von Verletzungen “gebeutelter” Spielerkader ist bemüht aus den fußballerischen Möglichkeiten das Beste zu machen.
Anscheinend gelingt das besser, wenn die Mannschaft ohne Druck aufspielen kann. In Hagen hat sich die Truppe wohl zu sehr unter Druck gesetzt. Man wollte unbedingt punkten. Aber genau dieser Druck, unbedingt punkten zu wollen und zu müssen, lähmte die Aktionen der Spieler. Keiner konnte seine Normalform “abrufen”.
Was eine Woche zuvor in Hedendorf noch sehr gut funktionierte, blieb in Hagen völlig “auf der Strecke”.
Wir versuchen in den verbleibenden zwei Punktspielen dieses Jahr gegen Apensen und Oste/Oldendorf 2 noch zu punkten.
Vielleicht gelingt uns wieder eine Überraschung wie in Hedendorf.
Danach ist am 08.12. um 14.00 Uhr in Dornbusch noch das Viertelfinale im Kreispokal.
Auch dieses Spiel werden wir hochmotiviert angehen. Bei einem Sieg könnte Ostersamstag 2014 das Halbfinale gegen den SV Bliedersdorf herauskommen, sollten die Bliedersdorfer in Lühe ihr Viertelfinale gewinnen.
Mit Beginn der “Rückrunde” werden wir Verstärkung erhalten. Zwei “Horneburger Jungs” mit Hendrik Duncker und Hagen Zigahn werden aus Ahlerstedt zum VfL zurückkehren. In Ahlerstedt wurden die beiden Spieler in der letzten Saison Meister der Kreisliga und stiegen in die Bezirksliga auf.
Wir freuen uns auf die Beiden ! Sie werden uns verstärken.
Die Verantwortlichen der 1. Herren sind weiterhin bemüht Spieler für den VfL Horneburg zu gewinnen.
In der Winterpause eine schwierige “Mission”. Wir sind aber guter Dinge !
Es kommen wieder bessere Zeiten im Horneburger Fußball. Darauf müssen wir vertrauen und die kommenden Aufgaben positiv angehen.
Für uns gibt’s nur eine Richtung = nach OBEN !

Rüdiger Neumann
Teammanager

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.