VfL Spitzenreiter der 1. Kreisklasse

Ungeschlagen in die Winterpause
Am letzten Punktspieltag vor der langen Winterpause konnte auch die Elf aus Immenbeck geschlagen werden. Somit geht man mit nur einem Unentschieden und 17 Siegen in die Pause.
Nachdem der ärgste Konkurrent um die Meisterschaft TuS Jork bereits am Samstag eine Niederlage in Drochtersen hinnehmen musste, wollte die Elf aus Horneburg unbedingt die Tabellenführung ausbauen.
In der Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften kurz ab. Horneburg hatte mehr Spielanteile und versuchte das Spiel immer wieder zu verlagern. Immenbeck stellte die Räume aber gut zu sodass sich kaum ernste Torgelegenheiten ergaben. Nach einem abgewehrten Eckball war es Jonas Kaschub per Direktabnahme der den Kopf von Topstürmer Henrik Duncker fand, der zum 1:0 vollendete. In der Folgezeit wurden teils gute Möglichkeiten nach Standards fahrlässig vergeben. 10 Minuten vor dem Halbzeitpfiff löste sich Immenbeck dann so langsam aus der eigenen Hälfte und die ersten Angriffsbemühungen kamen zustande. Nach einem zweifelhaften Freistoßpfiff war es Niklas Damen der einen indirekten Freistoß direkt im Horneburger Tor versenken konnte. Zur Überraschung aller ließ Schiedsrichter Kai-Uwe Gersmann das Tor gelten. Mit dem Halbzeitpfiff dann die erneute Führung durch Felix Jung, der die Kugel sehenswert in den Winkel schlenzte.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte mit einem Tor des VfL. Erneut Henrik Duncker traf für die Roten. Spätestens durch das zweite Tor von Felix Jung war dann alles klar. Jascha von Bargen, Henrik Duncker und Felix Jung kombinierten sich schön durch die Immenbecker Abwehrreihen und letzterer traf zum 4:1.
Die letzten 35 Minuten spielten eigentlich nur noch die Horneburger, vergaben allerdings gute Chancen. Alle Vorstöße der Immenbecker wurden von der guten Horneburger Defensive abgefangen ohne dass es noch einmal richtig brenzlig wurde.Den Sieg widmete die Mannschaft ihrem Trainer Flo “Big F” Kühlke, der sich momentan im Krankenhaus befindet. Flo, werd schnell wieder fit und komm bald wieder!

Am kommenden Sonntag geht es dann um 14:00 im letzten Pflichtspiel des Jahres im Kreispokal gegen den VfL Stade II. Mit einem Sieg würde das Team bereits im Halbfinale stehen und dem angestrebten Endspiel in Hedendorf ein ganzes Stück näher rücken.

Arne Rosenbohm, VfL Horneburg

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.