VfL siegt 4:2 gegen TuS Harsefeld 2 !

Der erste Sieg im Jahr 2016. Trainer Kühlke sagte zufrieden ” Das wurde auch mal wieder Zeit”! Recht hatte er. Der VfL war wie in der Hinserie wieder “hungrig” auf den Erfolg. Sie wollten das Spiel gewinnen und sie haben es gewonnen. Da VfL-Torwart Niko Augustin schon seit Wochen über Rückenschmerzen klagt, hat der VfL in einer “Blitzaktion” einen neuen Torwart verpflichtet. Bastian Augustin, vormals Torwart beim SV Bliedersdorf, wurde vom VfL aus seinem fußballerischen “Ruhestand” reaktiviert. Für den Rest der Saison wird Bastian das VfL-Tor hüten, damit sein junger Kollege Niko gesund werden kann. Wir beim VfL sind sehr froh darüber, daß Bastian sich bereit erklärt hat auszuhelfen.

Das Spiel begann für den VfL sehr gut . Bereits in der 7. Minute erzielte Nils Richters nach einem gut getretenen Freistoß von Louis Zigahn das 1:0. Der VfL war weiterhin Spiel bestimmend. Waldemar Obendörfer und Henrik Duncker waren ständige “Unruheherde” in der gegnerischen Abwehr. Jedoch wird “Unachtsamkeit” in der Abwehr meistens bestraft. So auch gestern. Der TuS erzielte das 1:1. So ging es auch in die Halbzeit. Nach dem Wechsel ging der VfL wieder in Führung. Das 2:1 in der 56. Minute erzielte der langsam zu alter Form findende Henrik Duncker. In der 65. Minute erzielte der TuS das 2:2 mit einem Kopfball. Auch bei diesem Gegentor war die Abwehr nicht auf “der Höhe”. Eine Minute später wurde Henrik Duncker kurz vor dem Strafraum gefoult. Freistoß. Dennis Hellwege ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und “zirkelte” den Freistoß in den Winkel zum 3:2 für den VfL. Henrik Duncker erzielte in der 81. Minute dann das entscheidende 4:2 für den VfL, nachdem er zuvor schon “Aluminium” getroffen hatte. Es war rundherum eine geschlossene Mannschaftsleistung, die diesen Erfolg sicher stellte. Es war endlich wieder der “alte” VfL. Leider gab es auch einen “Vermutstropfen” in diesem Spiel. Louis Zigahn verletzte sich an der Schulter und wird vermutlich den Rest der Saison fehlen. Gleiches ist von Jascha von Bargen zu vermelden. Er zog sich Anfang des Monats bereits eine Knieverletzung zu. Auch er muß vermutlich den Rest der Saison pausieren. Beiden wünschen wir “Gute Besserung”. Bei Jan Schierwagen hoffen wir, daß seine Knöchelblessur bald abgeklungen ist und er dem Team wieder zur Verfügung stehen wird.

Am Sonntag, 03. April um 15:00 Uhr spielt der VfL zu Hause gegen den TuS Güldenstern Stade 2. Das Vorspiel bestreitet die 2. Herren des VfL um 13:00 Uhr.

Rüdiger Neumann ( Longo )

VfL Horneburg

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.