VfL noch ohne Erfolg in 2016

Bisher gab es für den VfL nichts zu bejubeln. Nach einem 0:6 gegen den SSV Hagen, einem 0:3 gegen den TuS Eiche Bargstedt und dem gestrigen 0:1 gegen den TSV Apensen bleibt der VfL bei bisherigen 27 Punkten stehen. Das bedeutet momentan den 9. Platz in der Tabelle der Kreisliga. Das 0:6 war absolut schwach, das 0:3 eine Verbesserung und das 0:1 gestern ungerecht. Das Spiel gegen den TSV Apensen ist schnell erzählt. Beide Mannschaften neutralisierten sich. Vergaben Torchance um Torchance. Die logische Konsequenz ein 0:0. Wäre da nicht ein junger Schiedsrichter, der einen fatalen Fehler beging. Er gab ein irreguläres Tor für den TSV Apensen. Bei einer Flanke vor das VfL- Tor wollte Torwart Niko Augustin den Ball fangen, wurde jedoch von einem Gegenspieler angesprungen und regelwidrig behindert. Der unvermeidliche Pfiff des Schiedsrichters blieb aus und der TSV Apensen nutzte das Geschenk zum spielentscheidenden 0:1 und fuhr mit 3 Punkten nach Hause. Für den VfL war die Entscheidung mehr als nur unverständlich, hatte doch der Assistent dem Schiedsrichter mit der Fahne das Foulspiel an Torwart Niko Augustin signalisiert. Leider ignorierte der Schiedsrichter den Hinweis seines Assistenten. Von diesem Spiel bleibt beim VfL deshalb ein “fader Beigeschmack”, was die Leistung des Schiedsrichters betrifft.  Ein 0:0 wäre in Ordnung gewesen. Auch wenn der TSV Apensen bessere Chancen zum Torerfolg gehabt hat.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, 20.03.16 um 13:00 Uhr in Estorf gegen FC Oste/Oldendorf 2 statt.

Rüdiger Neumann

VfL Horneburg

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.