VfL gewinnt 3:1 beim Deinster SV

Der VfL war in der 1. Halbzeit beim Auswärtsspiel in Deinste nicht präsent genug. Folgerichtig lag man mit 0:1 zurück. Das Tor für den Deinster SV war kurios. Robert Moisuc versuchte zu klären, schoß dabei einen Deinster Gegenspieler an und von dort prallte der Ball ab und landete im Tor. Keeper Bastian Augustin war ohne Chance. Es ging in die Halbzeit, in der Trainer Florian Kühlke wohl die richtigen Worte fand. Fortan war der VfL präsenter und erzielte in der 57. Minute den Ausgleich. Jörg Augustin schmetterte den Ball gekonnt in die Deinster Maschen. Drei Minuten später wurde Daniel Viedts im Deinster Strafraum angespielt, drehte sich mit Ball um seinen Gegenspieler und schoß zum 2:1 für den VfL ins Deinster Tor. Der VfL war in der 2.Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft. In der 90. Minute lief Daniel Viedts alleine auf das Deinster Tor zu und spielte den Ball uneigennützig auf den heraneilenden Justin Kalwa, der keine Mühe hatte zum 3:1 für den VfL zu vollenden. Auf Grund der zweiten Hälfte verdiente sich der VfL die drei Punkte und steht nunmehr auf dem 7. Platz in der Tabelle der Kreisliga. Jetzt wollen wir mit dem Punkte sammeln nicht aufhören. Am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr kommt der VfL Güldenstern Stade II ans Blumenthal. Das Vorspiel bestreitet die 2. Herren um 12:00 Uhr gegen die dritte Herren des FC Mulsum/Kutenholz.

Rüdiger Neumann

VfL Horneburg

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.