VfL 5:1 in Himmelpforten !

Der VfL Horneburg holte drei weitere Punkte beim Auswärtsspiel in Himmelpforten. Man siegte mit 5:1. In der Höhe vielleicht um zwei Tore zu hoch. VfL Torjäger Henrik Duncker erzielte das 1:0 für den VfL. Mitte der ersten Halbzeit erlief er einen langen Ball aus dem Mittelfeld, umspielte den Torwart und traf aus spitzem Winkel ins Tor. Das war auch der Halbzeitstand. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erzielte Henrik auch das 2:0. Ein vorerst beruhigender Vorsprung. Dann erzielte der MTV Himmelpforten nach einer Stunde das 1:2. Es war eine kuriose Szene. Ein VfLer lag verletzt am Boden, 2-3 MTVer bekamen das nicht mit und spielten weiter. Daraus resultierte das Tor. Anstoß für den VfL. Doch nun kam der Hinweis des MTV, daß der VfL mit dem Ball ungehindert zum MTV-Tor laufen solle und ein Tor erzielen soll. Diese FAIR PLAY – Geste des MTV war nicht selbstverständlich. Sie war beispielhaft. Hut ab ! Der VfL führte nunmehr 3:1. Das “Tor” erzielte wieder Henrik Duncker. Der MTV ergab sich seinem “Schicksal” und spielte nur noch mit. Der VfL erzielte durch den eingewechselten Marius Schierwagen das 4:1 nach toller Vorarbeit von Hagen Zigahn. Den Schlußpunkt setzte in diesem Spiel wiederum Henrik Duncker. Er ragte aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung heraus.

Nächstes Spiel : Heimspiel gegen den Deinster SV am Samstag, 30.04. um 18:00 Uhr am Blumenthal !

Rüdiger Neumann ( Longo )

VfL Horneburg

 

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.