Kein Geburtstagsgeschenk für Didi. VfL verliert in Hammah 2:3

Schade. Hätte der VfL die erste Halbzeit nicht im Tiefschlaf verbracht, wäre es möglich gewesen, “Didi” van Dülmen zum Geburtstag ein paar Punkte zu schenken. Auch ein Punkt wäre gut gewesen, denn der MTV Hammah ist Tabellenzweiter der Kreisliga. Der VfL wachte aber erst kurz nach der Halbzeit auf. Da stand es aber schon 3:0 für den MTV Hammah. Mit dem 3:1 durch Waldemar Obendörfer begann die Horneburger Truppe endlich damit den Gegner unter Druck zu setzen und zu Fehlern zu zwingen. Ein sehenswerter Freistoß von Jan Schierwagen brachte den VfL auf 3:2 heran. Jetzt wollte der VfL den Ausgleich. Leider verhinderte der Pfosten oder der gegnerische Spieler auf der Torlinie das 3:3. Hammah setzte in dieser Phase einige Konter. Als Torwart Niko Augustin in seinem Strafraum einen langen Ball aufnehmen wollte, wobei ihn ein Hammaher Spieler störte und beide aneinander prallten, gab der Schiedsrichter Elfmeter für den MTV Hammah. Da waren nicht nur die VfL-Spieler verdutzt. Auch Hammaher Zuschauer schüttelten den Kopf, was der Schiedsrichter da gesehen haben mag. Niko Augustin hielt den Elfmeter und den VfL im Spiel. Das nunmehr verdiente Unentschieden zum 3:3 wollte nicht mehr fallen. Alle Spieler des VfL und die mitgereisten Fans waren sich einig, daß es möglich war hier zu punkten, hätte man nicht die erste Halbzeit verpennt.

Am kommenden Sonntag spielt der VfL am Blumenthal gegen den TuSV Bützfleth. Anstoß ist um 14:00 Uhr. Davor spielt unsere 2. Herren gegen den SV Ahlerstedt/Ottendorf 4. Anstoß ist um 12:00 Uhr.

Rüdiger Neumann

VfL Horneburg

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.