mJBI – Vorrunde Oberliga

Die männliche Jugend B 1 des Trainergespannes Christoph und Stefan Hagedorn hat nach der erfolgreichen Qualifikation im Mai als jüngste Mannschaft die Vorrunde der Oberliga erreicht. Die kommende Spielzeit möchten die Trainer dazu nutzen, die junge Mannschaft weiter auf höchstem Niveau zu entwickeln, um dann im zweiten B-Jugend Jahr wieder zu versuchen, um den Meistertitel mitzuspielen.
In der vergangenen Spielzeit eilte das Team von Stefan Hagedorn und Co-Trainer Christoph Prigge von Erfolg zu Erfolg. Im März wurde mit 34:2 Punkten die Oberligameisterschaft vor den Handballinternaten von Eintracht Hildesheim und TSV Burgdorf gewonnen. Im April gewann das Team den Regionspokal und machte das Double
damit perfekt. Bei der in Horneburg ausgerichteten Niedersachsenmeisterschaft erzielte man einen vierten Platz, wobei man punktgleich mit dem Turnierzweiten war. Durch den Titel in der Oberliga nahm das Team an der Nord-Ostdeutschen Meisterschaft in Magdeburg teil.
Dort traf man als Vertreter Niedersachsens auf die Oberliga-Meister der Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen, Brandenburg
und Bremen. Der SC Magdeburg gewann dieses hochkarätige Turnier vor dem Internat aus Leipzig und die Horneburger Jungs gewannen das Spiel um Platz fünf von zehn Teilnehmern mit 18:12 gegen Empor Rostock. Dabei ließ man bekannte Namen wie Füchse Berlin, Eintracht Hildesheim und Eisenach hinter sich.
Auch in der Niedersachsenauswahl sind die Horneburger stark vertreten. So nehmen 9 Jungs am Stützpunkttraining in Oyten teil. Marteusz Martyn hat sich im jüngeren Jahrgang in dieser Spielzeit qualifiziert. Rechtsaußen Daniel Weber und Kreisspieler Phillip Düselder gewannen im Juni mit der Niedersachsenauswahl den EWE-Cup gegen die Bundesländer Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein. Für diese Veranstaltung waren Luca Credo auf Linksaußen und Ole Hagedorn im Rückraum auf Abruf nominiert.
Im Schulwettbewerb „ Jugend trainiert für Olympia“ erreichten Ole Hagedorn, Jonas Gerkens, Phillip Düselder und Torben Rodat mit dem Athenaeum Stade das Bundesfinale
in Berlin und belegten dort einen guten achten Platz.
Nach dieser Spielzeit ist Karol Chmielewski in das Handballinternat nach Hildesheim gewechselt und leider hat Co-Trainer Christoph Prigge das Trainerteam verlassen. Aus Buchholz in der Nordheide und Hollenstedt sind die HVN-Stützpunktspieler Niklas Kortstegge, Luca Credo sowie Jakob Hansen nach Horneburg gewechselt.

Jahrgänge Trainingszeiten Trainer/Ansprechpartner Halle
2002/2003 Mo. 18:00 – 19:30 Uhr S. Hagedorn, C. Hagedorn, O. Danneberg  VfL Halle
  Mi. 17:45 – 19:00 Uhr    Gemeindehalle
  Do. 18:00 – 19:30 Uhr    VfL Halle

Heimspiel-Termine
Vorrunde Oberliga männliche Jugend B West
So. 09.09.2018 11:00 SG HC Bremen/Hastedt
So. 21.10.2018 14:30 TV Bissendorf-Holte
Sa. 10.11.2018 18:30 TV Meppen
So. 02.12.2018 14:30 TV Oyten

Kader:
Torben Rodat, Kjell Motzkus, Luca Credo, Mateusz Martyn, Ole Hagedorn, Jonas Gerkens, David Meinke, Tim Kröger, Daniel Weber, Jona Senel, Niklas Kortstegge, Phillip Düselder, Lasse Heitmann und Jakob Hansen.

Unsere Auswahlspieler (anklicken und in Bilder groß anschauen)

Die Kommentare sind geschlossen.