Grottenkick beim 6:0 gegen Absteiger Fredenbeck

Mit einer derartigen Einstellung wie beim 6:0 Sieg in Fredenbeck (3x Henrik Duncker, Tim Happernagel, Raphael Augustin und ein Eigentor) wird es der Mannschaft des VfL Horneburg kaum gelingen die letzten drei Punktspiele der Saison ungeschlagen zu bleiben. Es war ein kaum zu ertragender “Grottenkick” des VfL. Ich hoffe, es bleibt eine Ausnahme in einer ansonsten tollen Saison. Für die verbleibenden Spiele in Lühe, zuhause gegen Post Buxtehude und in Apensen sollte sich der VfL mehr motivieren, als in diesem Spiel in Fredenbeck.

Rüdiger Neumann VfL Horneburg

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.