Erste Niederlage für den VfL in der neuen Saison

Trotzdem der VfL in dieser Saison “in der Breite” gut aufgestellt ist, war es gestern gegen den TuS Harsefeld 2 personell eng. Michi Prätzel in Urlaub. Zu seiner Abwesenheit gesellten sich weitere sechs Spieler wegen Verletzung und Krankheit. Für Trainer Florian Kühlke eine schwere Aufgabe aus den verbliebenen Spielern eine “schlagkräftige” Truppe zusammen zu stellen. Der Gegner ging in Führung, der VfL glich durch Daniel Viedts aus. Über eine Stunde war der VfL trotz der vielen Ausfälle ebenbürtig. Der VfL mühte sich, konnte den TuS nicht mehr groß in Gefahr bringen. Schiedsrichter Helmut Willuhn pfiff Elfmeter für den TuS, als Abwehrspieler Justin Kalwa gemeinsam mit seinem Gegenspieler im Strafraum zu Fall kam. Der TuS nutzte den Elfmeter zur 1:2 Führung. Der VfL versuchte weiter den Ausgleich zu schaffen. Jedoch waren die Bemühungen nicht “schlagkräftig” genug. Der Treffer in der 88. Minute zum 1:3 für den TuS Harsefeld war dann der “KO”. Ich hoffe, daß der ein oder andere Spieler wieder gesund zum Kader zurückkehrt, damit wir mehr Qualität auf den Sportplatz bekommen. Gestern hatten wir nicht genug davon.

Der VfL hat mit der SG Lühe und dem SSV Hagen zwei Auswärtsspiele vor sich. Beide werden nicht einfach werden. Deshalb wäre es gut, wenn Trainer Kühlke zu diesen Spielen nicht so große personelle Sorgen haben muß.

Rüdiger Neumann

VfL Horneburg

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Die Kommentare sind geschlossen.